ENTWICKLUNG DES KOELNER GUSSASPHALTS, DIE HIERMIT GEWONNENEN ERFAHRUNGEN UND MOEGLICHE AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUKUENFTIGEN GUSSASPHALTBAUWEISEN

DIE DURCH BENUTZUNG VON SPIKES-REIFEN HERVORGERUFENEN SCHAEDEN AN FAHRBAHNDECKEN ZWANGEN DIE STRASSENBAUINGENIEURE ZUR ENTWICKLUNG NEUER TECHNOLOGIEN. VERSUCHE, DIE DECKSCHICHT HERAUSZUFRAESEN UND EINE NEUE GUSSASPHALTDECKSCHICHT EINZUBAUEN ODER AUCH NUR BEIDE SPURRINNEN GETRENNT AUSZUBESSERN, BRACHTEN WEGEN HOHER KOSTEN NICHT DEN GEWUENSCHTEN ERFOLG. DAHER WURDE IM SOMMER 1971 AUF DER A 3 BEI LEVERKUSEN EINE VERSUCHSSTRECKE ANGELEGT. ZUM EINBAU KAMEN GUSSASPHALT 0/5 MM UND GUSSASPHALT 0/8 MM, LETZTERER IN NORMALAUSFUEHRUNG, MIT EINER ANGESTREBTEN AUSFALLKOERNUNG UND MIT KAUTSCHUKZUSATZ, WOBEI ALLE BELAEGE MIT GUMMIRADWALZEN UND GLATTMANTELWALZEN ANGEWALZT WURDEN. DIE GUMMIRADWALZE SOLL KAVERNEN UND KANUELEN ZERDRUECKEN UND DEN MIT 1,0 BIS 1,2 GEW.-% BINDEMITTEL UMHUELLTEN ABSTREUSPLITT DER KOERNUNG 5/8 MM IN EINER MITTLEREN MENGE VON 15 KG/M2, WOVON BIS ZU 10 KG/M2 GEBUNDEN WERDEN, IN DEN BELAG EINDRUECKEN. SELBSTVERSTAENDLICH MUSS DER NICHT GEBUNDENE ABSTREUSPLITT AUFGENOMMEN WERDEN. DURCH DEN GEBUNDENEN ABSTREUSPLITT ERHAELT DER BELAG EINE HOHE ANFANGSGRIFFIGKEIT. ES WURDEN REIBUNGSBEIWERTE VON 0,40 BIS 80 KM/H GEMESSEN. EIN SPEZIELLES ANWENDUNGSGEBIET BESITZT DER GEWALZTE GUSSASPHALT (DER SOG. KOELNER GUSSASPHALT) DORT, WO ER AUF ALTEM BINDER VERLEGT WIRD, DA DURCH DAS WALZEN DIE DURCH WASSERDAMPF BEWIRKTE BILDUNG VON KAVERNEN, KANUELEN UND KRATERN AN DER OBERFLAECHE VERHINDERT WERDEN KANN.

  • Authors:
    • SCHUMACHER, W
  • Publication Date: 1976

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304024
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:17AM