DIE DYWIDAG-SPANNBETON-KONTAKTBAUWEISE

VERFASSER AEUSSERT SICH KURZ ZUR FRAGE DER SICHERUNG VON SPANNBETONBRUECKEN UND GEHT ANSCHLIESSEND AUF DIE ENTWICKLUNG DES FREIEN VORBAUS UND DER FERTIGTEILBRUECKEN NACH DEM SYSTEM DYWIDAG EIN. DER FORTFALL DER LEHRGERUESTE, KURZE VORBAU-ABSCHNITTE, UEBERDACHUNGEN DER ARBEITSFLAECHE USW. WERDEN ALS BESONDERE VORTEILE DES FREIEN VORBAUS DARGESTELLT. DIESE VORTEILE HABEN ZUSAMMEN MIT DER WIRTSCHAFTLICHKEIT DES FREIEN VORBAUS LANGE ZEIT DIE ENTWICKLUNG DES FERTIGTEILBAUS IN DEUTSCHLAND GEBREMST. ERST DIE GROSSE SERIE (Z.B. UEBERFUEHRUNGEN UEBER EISENBAHNSTRECKEN) HAT DIE FERTIGTEILBAUWEISE WIEDER GEFOERDERT UND FUEHRTE SCHLIESSLICH ZUR KONTAKTBAUWEISE, DIE MIT IHREN TECHNISCHEN VORAUSSETZUNGEN UMFASSEND BESCHRIEBEN WIRD. ES IST GELUNGEN, DIE KONTAKTFLAECHEN, DIE WEDER MIT EINEM KLEBER VERSEHEN NOCH MIT ORTBETON VERBUNDEN WERDEN, SO AUSZUBILDEN, DASS SIE PRESS ANLIEGEN UND IN VERBINDUNG MIT EINER ENTSPRECHENDEN VORSPANNUNG DRUCKKRAEFTE WIE IN EINEM MONOLITHISCHEN BAUWERK UEBERTRAGEN. DURCH EINE AUSREICHEND GROSSE QUERVORSPANNUNG LAESST SICH EINE SO GROSSE REIBUNGSKRAFT ERZEUGEN, DASS EINE KRAFTSCHLUESSIGE VERBINDUNG GEWAEHRLEISTET IST. ANFANGS WURDEN DIE KONTAKTFLAECHEN UEBER DIE GESAMTE TRAEGERHOEHE (55 BZW. 75 CM) AUSGEFUEHRT; SPAETER ERHIELT NUR DER OBERE TRAEGERFLAECHENBEREICH KONTAKTVERBUND. DADURCH IST IN DER GESTALTUNG DES TRAGWERKSGRUNDRISSES EINE GROESSERE FREIZUEGIGKEIT MOEGLICH. ZWAENGUNGSSPANNUNGEN INFOLGE SETZUNGEN KOENNEN ABGEBAUT UND GROESSERE TOLERANZEN HINSICHTLICH DER MONTAGEGENAUIGKEIT HINGENOMMEN WERDEN. BEIM SPANNGURTTRAEGER IN KONTAKTBAUWEISE IST DER VERLAUF DES UNTEREN TRAEGERFLANSCHES DEM VERLAUF DER SPANNGLIEDER ANGEPASST, SO DASS EIN DERARTIGER TRAEGER WESENTLICH KIPPSICHERER IST ALS EIN PARALLELTRAEGER. EIN WEITERER VORTEIL IST DIE MOEGLICHKEIT DER DEMONTAGE DER NACH DIESEM SYSTEM GEBAUTEN BRUECKEN.

  • Authors:
    • SEIDL, O
  • Publication Date: 1974

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 90-4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01304000
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:16AM