ARBEITSSICHERHEIT BEI FERTIGTEILBRUECKEN

DEN HEUTE UEBLICHEN FERTIGTEILBRUECKENBAU KANN MAN IN DIE DREI KLASSEN PLATTENBRUECKEN (SPANNWEITEN ALLGEMEIN UNTER 10 M), SPANNBETONTRAEGERBRUECKEN (SPANNWEITEN VON 10 BIS 20 M) UND BRUECKEN IN MISCHBAUWEISE EINTEILEN. BEI DER MISCHBAUWEISE, DEREN ANWENDUNGSBEREICH BEI SPANNWEITEN VON 20 BIS 40 M LIEGT, WERDEN VORGESPANNTE FERTIGTEILTRAEGER DURCH EINE ORTBETONPLATTE VERBUNDEN. FERTIGTEILBRUECKEN SIND KONKURRENZFAEHIG, WO GROSSE STUECKZAHLEN GEBAUT WERDEN UND WO DER VERKEHR NUR SEHR KURZE ZEIT UNTERBROCHEN WERDEN DARF. FERTIGUNG, TRANSPORT UND LAGERUNG DER TEILE IM WERK MUESSEN NACH DEN ANWEISUNGEN DES STATIKERS ERFOLGEN. DER TRANSPORT ZUR BAUSTELLE (NUTZLAST, BEFESTIGUNG, BREMSKRAEFTE), HEBEZEUGE UND DEREN AUFSTELLUNG ERFORDERN SORGFAELTIGE PLANUNG UND BERECHNUNG. DIE ABHANDLUNG GIBT HINWEISE ZUR GEWAEHRLEISTUNG DER ARBEITSSICHERHEIT, DER AUCH DIE UNFALLVERHUETUNGSVORSCHRIFTEN DER BERUFSGENOSSENSCHAFT DIENEN.

  • Authors:
    • ROEHM, W
  • Publication Date: 1974

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 357-61
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303999
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:16AM