ANWENDUNG EINES PRAXISBEZOGENEN RECHENVERFAHRENS FUER DIE ERMITTLUNG OPTIMALER EINSATZVARIANTEN IM ERDBAU

ZIEL DER ARBEIT IST ES, EIN VERFAHREN ZU ENTWICKELN, DAS FUER ERDBAUSTELLEN DAS OPTIMALE ARBEITSVERFAHREN UNTER BESONDERER BERUECKSICHTIGUNG DER EINFLUSSFAKTOREN MENSCH, MASCHINE, MATERIAL, METEOROLOGISCHE ELEMENTE DARSTELLT. EHE ER DEN AUFBAU SEINES ANALYTISCHEN MODELLS BESCHREIBT, WEIST DER VERFASSER DARAUF HIN, DASS ES IM ERDBAU BESONDERS DARAUF ANKOMME, MOEGLICHST EXAKTE EINGANGSDATEN ZU ERMITTELN. DAS PROGRAMM IST IN 3 TEILE AUFGEGLIEDERT; DIE ZUGEHOERIGE MATRIX IST BEIGEGEBEN. AN EINEM BEISPIEL WIRD DIE FUNKTIONSFAEHIGKEIT DES MODELLS ERLAEUTERT. VERFASSER KOMMT ZU DEM SCHLUSS, DASS BEI ALLER PROBLEMATIK VON PRODUKTIONSPLANUNGEN IM BAUWESEN ES IMMER VORTEILHAFT IST UND DER KOSTENSENKUNG DIENT, RECHNERGESTEUERTE VERFAHRENSVERGLEICHE DER BESCHRIEBENEN ART MIT DEM ZIEL DER PROZESSOPTIMIERUNG ANZUWENDEN.

  • Authors:
    • Rosenheinrich, G
  • Publication Date: 1975

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 1931-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303970
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:16AM