AUSWIRKUNGEN VERSCHIEDENER LASTZUGKOMBINATIONEN AUF DIE BEANSPRUCHUNG BITUMINOESER STRASSEN

IM RAHMEN DES FORSCHUNGSAUFTRAGES F.A. 4.404 UND F.A. 4.031 G75E WURDE DIE AUSWIRKUNG VON EINZEL- UND ZWILLINGSREIFEN SOWIE TANDEMACHSEN UND DES REIFENLUFTDRUCKS AUF DIE BEANSPRUCHUNG DER STANDARDISIERTEN DECKEN UNTERSUCHT. DABEI WURDEN DIE UNTERSCHIEDLICHEN ACHSLASTEN ENTSPRECHEND DEN AEQUIVALENZFAKTOREN DES AASHO-ROAD-TESTS AUF EINE 10 T-ACHSE UMGERECHNET. IN DIESEN UNTERSUCHUNGEN ERGAB SICH, DASS BEI GLEICHER ACHSLAST DURCH DIE REIFENANORDNUNG UND DEN REIFENLUFTDRUCK IN STARKEM MASSE AUF DIE "LEBENSDAUER" EINER STRASSE EINFLUSS GENOMMEN WERDEN KANN. UNTER BERUECKSICHTIGUNG DER UNTERSCHIEDLICHEN RADLASTEN SOWIE ZUSAETZLICH DER DYNAMISCHEN KOMPONENTE, DIE VON DER FAHRGESCHWINDIGKEIT, DER FAHRBAHNBESCHAFFENHEIT SOWIE DER KONSTRUKTIVEN GESTALTUNG DER ACHSFEDERUNG UND ACHSDAEMPFUNG ABHAENGE, SOLL EIN BEURTEILUNGSKRITERIUM FUER VERSCHIEDENE LASTZUGKOMBINATIONEN ERARBEITET WERDEN. DER UNTERSUCHUNG WERDEN DIE IN DER RSTO 75 STANDARDISIERTEN BITUMINOESEN DECKEN ZUGRUNDE GELEGT. NEBEN DEN VERTIKALEN LASTEN SOLLEN AUCH DIE HORIZONTALEN LASTEN, DIE SICH IN STEIGUNGSSTRECKEN JE NACH MOTORLEISTUNG UND LASTZUGGEWICHT STAERKER AUSWIRKEN, IN DIE BETRACHTUNG MIT EINBEZOGEN WERDEN.