ANWENDUNG VON ASPHALTOBERBAU IM RAUM REGENSBURG

IM RAUME REGENSBURG WURDEN IM ZUGE VON KREIS- UND SIEDLUNGSSTRASSEN VIER VERSUCHSSTRECKEN VON INSGESAMT 16100 M2 UNTER UNGUENSTIGEN BODEN- UND KLIMAVERHAELTNISSEN ANGELEGT. DIE GESAMTDICKEN BEI DIESEN BAUMASSNAHMEN LIEGEN UNTER DEN IN DEN "HINWEISEN FUER DIE HERSTELLUNG UND BEOBACHTUNG VON FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN MIT ASPHALTOBERBAU AUF ERPROBUNGSSTRECKEN" VORGESCHLAGENEN WERTEN. DER AUFBAU MIT "ASPHALTOBERBAU" UND DIE ERGEBNISSE DER PLATTENDRUCKVERSUCHE WERDEN BESCHRIEBEN. AM SCHLUSS WERDEN DIE AUS DEN GESAMMELTEN ERFAHRUNGEN GEZOGENEN SCHLUSSFOLGERUNGEN AUFGEZAEHLT WIE MINDESTTRAGFAEHIGKEITSWERTE, SPURFREI BEFAHRBARES ARBEITSPLANUM, EVTL. NOTWENDIGE VERBESSERUNG DES UNTERGRUNDES, SICHERUNG DER RANDBEREICHE GEGEN DURCHWEICHEN BEI REGENFAELLEN UND BERUECKSICHTIGUNG DER GERINGEREN KONSTRUKTIONSDICKEN VOM BEGINN DER PLANUNG AN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 37-44
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303790
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:11AM