GEFAHREN BEIM STRASSENBAU

IN DEM BERICHT WERDEN DIE GEFAHREN BEI DEN VERSCHIEDENEN ARBEITSABLAEUFEN, DIE ZUM BAU EINER STRASSE ERFORDERLICH SIND, AUFGEZEIGT. EINE GROSSE ANZAHL VON UNFAELLEN EREIGNET SICH DURCH FAHRZEUGE, BAGGER, LADER, RAUPEN, EINBAU- UND VERDICHTUNGSGERAETE. EINE WESENTLICHE UNFALLURSACHE IST DIE IMMER GROESSER WERDENDE ARBEITSGESCHWINDIGKEIT. DIE MASSNAHMEN ZUR VERHUETUNG VON UNFAELLEN MUESSEN BEI DER EINRICHTUNG DER BAUSTELLE BEGINNEN UND DIE MATERIALAUFBEREITUNG, VERKEHRSABLAEUFE, TRANSPORT- UND EINBAUGERAETE, WERKSTAETTEN UND LABOR ERFASSEN. AUCH DIE GEFAHREN DURCH DAS MATERIAL (Z.B. HEISSES MISCHGUT), DURCH WITTERUNG, BESONDERS ABER BEI DER VERWENDUNG VON FLUESSIGGAS, WERDEN ZUSAMMEN MIT DEN WICHTIGSTEN BESTIMMUNGEN DER UNFALLVERHUETUNGS- UND SICHERHEITSVORSCHRIFTEN BEHANDELT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 53-8&40-3&53-63
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303779
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:10AM