PRUEFUNG UND BEWERTUNG VON ZUSCHLAGSTOFFEN GERINGER FESTIGKEIT

DER STEIGENDE BEDARF AN GEBROCHENEM GESTEINSMATERIAL MACHT ES ERFORDERLICH, IN ZUKUNFT FUER DEN STRASSENBAU AUCH SOLCHE GESTEINE ZU VERWENDEN, DIE BISHER NOCH NICHT ODER NUR IN KLEINEM UMFANG VERARBEITET WORDEN SIND. AUS DIESEM GRUNDE WURDEN DIE STRASSENBAUTECHNISCHEN EIGENSCHAFTEN VON GRANITEN DES LAUSITZER GRANITMASSIVS SOWIE VON MUSCHELKALKEN DER TRIASFORMATION IM THUERINGER BECKEN UND IM NOERDLICHEN HARZVORLAND UNTERSUCHT. NACH DEN ERGEBNISSEN DER FESTIGKEITSUNTERSUCHUNGEN LASSEN SICH AUS DEN IN DER LAUSITZ ANSTEHENDEN GRANODIORITEN UND STOCKGRANITEN EINWANDFREIE SPLITTE HERSTELLEN, DIE FUER HOHLRAUMARME DECKSCHICHTEN VON STRASSEN DER BELASTUNGSKLASSE 2 UND 3 SOWIE FUER ALLE HEISSEINBAUFAEHIGEN BIT. TRAGSCHICHTEN VERWENDET WERDEN KOENNEN. DEM STRASSENBAUBITUMEN SOLLTE DABEI ABER EIN HAFTMITTEL ZUGESETZT WERDEN. DIE ZWEIGLIMMERGRANODIORITE SIND WEGEN MANGELNDER FROSTBESTAENDIGKEIT UND FESTIGKEIT FUER DEN STRASSENBAU NICHT, DIE UNTERSUCHTEN KALKSTEINE NUR BEDINGT GEEIGNET.

  • Authors:
    • Feller, M
  • Publication Date: 1973-4

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 152-5
  • Serial:
    • Strasse
    • Volume: 13
    • Issue Number: 4

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303746
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:10AM