ERDLASTEN BEI ROHRLEITUNGSGRAEBEN BESONDERER QUERSCHNITTSFORM

BEI DER ERMITTLUNG DER ERDLASTEN, DIE AUF ROHRLEITUNGEN WIRKEN, HAT ES SICH SEIT DER EINFUEHRUNG DER DIN 4033 IN FORTSCHREITENDEM MASSE DURCHGESETZT, DEN EINBAUZUSTAND ZU BERUECKSICHTIGEN, D.H. DIE BODENMECHANISCHEN EIGENSCHAFTEN DES BAUGRUNDES, EVENTUELLER GRABENWAENDE, DER VERFUELLUNG UND UEBERSCHUETTUNG SOWIE DIE LAGE DER ROHRE IN BESONDEREN GRABENFORMEN. DIE VERFASSER ERLAEUTERN UND VERGLEICHEN 6 VERSCHIEDENE BERECHNUNGSVERFAHREN, DARUNTER DEN 1975 VON DER ABWASSERTECHNISCHEN VEREINIGUNG VEROEFFENTLICHTEN ENTWURF DER RICHTLINIE FUER DIE STATISCHE BERECHNUNG VON ENTWAESSERUNGSKANAELEN UND -LEITUNGEN, TEIL 1: LASTERMITTLUNG. ZUM ABSCHLUSS WIRD EIN NEUER VORSCHLAG ZUR BERECHNUNG VON ERDLASTEN IN UNSYMMETRISCHEN GRAEBEN GEMACHT.

  • Authors:
    • Lenz, D
    • Hornung, K
  • Publication Date: 1976-11

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 743-50
  • Serial:
    • Tiefbau
    • Volume: 18
    • Issue Number: 11

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303692
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:09AM