ANWENDUNG DER ISOTOPENSONDE BEI BAUGRUNDUNTERSUCHUNGEN

DAS SONDIERUNGSVERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DER DICHTE UND FEUCHTE VON BOEDEN IN SITU MITTELS ISOTOPENSONDEN WIRD IM GRUNDSATZ ERLAEUTERT. ENTSPRECHEND DEN VERSCHIEDENEN AUFGABEN ENTWICKELTE MAN DREI SONDENTYPEN: OBERFLAECHENSONDE MIT MESSTIEFE GLEICH/KLEINER ALS 0,10 M - EINSTICHSONDE MIT MESSTIEFE GLEICH/KLEINER ALS 0,70 M - TIEFENSONDE MIT MESSBEREICHEN ZWISCHEN 0,5 UND 20 M. AUFBAU UND ARBEITSWEISE DER TIEFENSONDE ALS ERGAENZUNG ZU AUFSCHLUSSBOHRUNGEN (GAMMASONDE BZW. NEUTRONENSONDE), DEREN EICHUNG SOWIE DIE AUSWERTUNG DER MESSERGEBNISSE ERLAEUTERT DER AUTOR EINGEHEND. ANWENDUNGSBEISPIELE AUS DER BAUPRAXIS LASSEN FUER EINZELFAELLE DEN WERT DER ISOTOPENSONDIERUNG IM VERGLEICH MIT BOHRUNGEN UND RAMMSONDIERUNGEN ERKENNEN. IM GEGENSATZ ZU DEN RAMMSONDIERUNGEN LIEFERT SIE ZWEI WICHTIGE BODENMECHANISCHE KENNWERTE, DIE DICHTE DES FEUCHTEN BODENS UND DEN WASSERGEHALT. DARAUS KANN MAN BEI NICHTBINDIGEN BOEDEN NACH BESTIMMUNG DER LOCKERSTEN UND DICHTESTEN LAGERUNG DIE LAGERUNGSDICHTE ERMITTELN UND DARAUS AUF DIE TRAGFAEHIGKEIT DES BODENS SCHLIESSEN.

  • Authors:
    • Hilmer, K
  • Publication Date: 1976-8

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 259-63
  • Serial:
    • Bautechnik
    • Volume: 53
    • Issue Number: 8
    • Publisher: Ernst (Wilhelm) and Sohn

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303545
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:06AM