ABSCHAETZUNG DER BETRIEBSSICHERHEIT STAEHLERNER BRUECKEN

IN DIESEM BEITRAG WURDE DIE ANWENDUNG VON VIER THEORIEN, NAEMLICH: DER ELASTIZITAETS-, PLASTIZITAETS-, ERMUEDUNGS- UND SCHWINGUNGSTHEORIE EINGEHEND BEHANDELT. ALS ERGEBNIS GILT DIE SCHLUSSFOLGERUNG, DASS DIE ANWENDUNG DER RICHTIGEN SICHERHEITSBEIWERTE FUER DIE DREI GRENZWERTE, NAEMLICH: DER TRAGFAEHIGKEIT, DER KOHAESIONSFESTIGKEIT UND DER STEIFIGKEIT VON AUSSCHLAGGEBENDER BEDEUTUNG FUER DIE BETRIEBSSICHERHEIT STAEHLERNER BRUECKEN IST. IN BEZUG AUF MANCHE UNSICHERHEITEN UND UMSTAENDE IST DIE ELASTIZITAETSTHEORIE ALLEIN ZUR BEMESSUNG DER BRUECKENTRAGWERKE NICHT AUSREICHEND. AUS DEN ABBILDUNGEN 6 UND 7 IST ERSICHTLICH, DASS DER WEICHE STAHL ST 38 GROESSERE BETRIEBSSICHERHEIT AUFWEIST ALS DER HAERTERE STAHL ST 52.

  • Authors:
    • ANDRUSZEWICZ, S
  • Publication Date: 1977-8

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 335-8
  • Serial:
    • Strasse
    • Volume: 17
    • Issue Number: 8

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303504
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:05AM