BESEITIGUNG VON VERSCHLEISSSCHAEDEN AN BITUMINOESEN DECKEN

DIE INZWISCHEN GEWONNENEN ERFAHRUNGEN MIT DER BESEITIGUNG VON VERSCHLEISSSCHAEDEN AN BITUMINOESEN DECKEN UND DIE NOTWENDIGEN AENDERUNGEN UND ERGAENZUNGEN DES 1974 HERAUSGEGEBENEN MERKBLATTES FUER DIE REPARATUR VON VERSCHLEISSSCHAEDEN (MRV BIT) WERDEN EROERTERT. DA SPURRINNEN NACH DER REPARATUR ERNEUT AUFGETRETEN SIND, DIE AUF VERFORMUNGEN DER SCHICHTEN UNTER DER DECKE ZURUECKZUFUEHREN SIND, SOLL AUS EIGNUNGS- UND KONTROLLUNTERSUCHUNGEN FESTGESTELLT WERDEN, WELCHE MISCHGUTART EINGEBAUT WURDE. NACH WEGFALL DER SPIKESREIFEN STEHT DIE VERSCHLEISSFESTIGKEIT NICHT MEHR IM VORDERGRUND. DIE VORPROFILIERUNG SOLL AUF AUSNAHMEFAELLE BESCHRAENKT WERDEN. NACH DEM NEUEN MERKBLATT SIND GROESSERE MINDEST- UND HOECHSTDICKEN ZUGELASSEN. SPURRINNENSANIERUNGEN MIT ASPHALTBETON HABEN SICH ALS GUENSTIG ERWIESEN. ZUM TEIL WURDEN SPEZIALFERTIGER EINGESETZT, MIT DENEN WEITGEHEND EINE EBENE OBERFLAECHE DER VERDICHTETEN SCHICHT ERREICHT WURDE. MANGELS LAENGERER ERFAHRUNGEN KONNTEN DERARTIGE ENTWICKLUNGEN VON GERAETEN UND EINBAUTECHNIKEN NOCH NICHT IN DAS MERKBLATT AUFGENOMMEN WERDEN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 230-3
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303469
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:04AM