MATHEMATISCHE GRUNDLAGEN DIGITALER GELAENDEMODELLE UND VORSCHLAEGE FUER IHRE VERWIRKLICHUNG

DIE MODERNEN MOEGLICHKEITEN DER PHOTOGRAMMETRIE EINERSEITS UND DER EINSATZ NEUER ENTWURFSMETHODEN (OPTIMIERUNGSVERFAHREN) ANDERERSEITS ZWINGEN DAZU, NACH GEEIGNETEN LOESUNGEN FUER DIE DIGITALE DARSTELLUNG DES GELAENDES IN SOGENANNTEN "DIGITALEN GELAENDEMODELLEN" ZU SUCHEN UND SIE ZU ERPROBEN. WESENTLICHE BEITRAEGE HIERZU LIEGEN BEREITS IN SCHWEDEN, FRANKREICH UND DER TSCHECHOSLOWAKEI VOR. DIE VORLIEGENDE ARBEIT ENTHAELT DIE MATHEMATISCHEN UEBERLEGUNGEN ZUM PROBLEM DER APPROXIMATION DER GELAENDEFLAECHE DURCH POLYNOMFLAECHEN HOEHEREN GRADES SOWIE VORSCHLAEGE FUER DIE PRAKTISCHE VERWIRKLICHUNG DIGITALER GELAENDEMODELLE IN PROGRAMMEN FUER DATENVERARBEITUNGSANLAGEN. SIE WURDE IM RAHMEN EINES FORSCHUNGSAUFTRAGES VERFASST, DESSEN 2. TEIL (DISS. BENNER) DIE ANFORDERUNGEN AN DIGITALE GELAENDEMODELLE BEI DER ENTWURFSBEARBEITUNG IM STRASSENBAU AM BEISPIEL DER ERDMASSENBERECHNUNG UEBERPRUEFT (S. IDS-NR. 305490).

  • Availability:
  • Authors:
    • LINKWITZ, K
    • NAKAMURA, H
    • Profke, L
  • Publication Date: 1972

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303446
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:04AM