BETRACHTUNGEN ZUR FROSTSICHERUNG UND STANDARDISIERUNG VON FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN

DIE ALS ENTWURF VORLIEGENDE NEUFASSUNG DER "ZUSAETZLICHEN TECHNISCHEN VORSCHRIFTEN UND RICHTLINIEN FUER ERDARBEITEN IM STRASSENBAU (ZTVE-STB)" ENTHALTEN VERSCHIEDENE FROSTSCHUTZBAUWEISEN, DIE SICH AUF DIE DIMENSIONIERUNG STANDARDISIERUNG DER FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN AUSWIRKEN. DIE ZUSAMMENHAENGE WERDEN EROERTERT. ALS FROSTSICHERUNG KOMMEN IN FRAGE: A) TRAGFAEHIG VERDICHTETE UNGEBUNDENE TRAGSCHICHT, B) WIE A MIT VERFESTIGTER OBERER LAGE, C) BODENVERFESTIGUNG, D) WAERMEDAEMMSCHICHT, E) BITUMINOES HYDRAULISCH GEBUNDENER OBERBAU MIT VERSTAERKTER TRAGSCHICHT. DIE MINDESTDICKEN DER FROSTSICHERUNG SIND UNABHAENGIG VON DER FROSTEMPFINDLICHKEIT DER BOEDEN UND HYDROLOGISCHEN FAKTOREN. DIE BEMESSUNGSVERFAHREN WERDEN ANGEFUEHRT. DIE BAUWEISEN A, B, C WERDEN IN VERBINDUNG MIT DEN STANDARDISIERTEN BEFESTIGUNGEN FUER BETON- UND BITUMINOESE FAHRBAHNEN ANGEWENDET. D UND E SIND ALTERNATIVEN, DIE IM EINZELFALL WIRTSCHAFTLICH SEIN KOENNEN. DIE BEDEUTUNG DES AUF DER FROSTSCHUTZSCHICHT GEMESSENEN VERFORMUNGSMODULS E(INDEX V2) VON MINDESTENS 1200 KP/CM2 BEI MITTLEREM BIS SEHR STARKEM VERKEHR WIRD DISKUTIERT. ES WIRD IN DREI MODELLEN DAS FUNKTIONELLE UND KONSTRUKTIVE ZUSAMMENWIRKEN VON OBERBAU UND UNTERGRUND VERDEUTLICHT UND EINE EINHEITLICHE GRUNDVORSTELLUNG FUER DIE DIMENSIONIERUNG UND STANDARDISIERUNG VON FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN VERMITTELT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 85-93
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303399
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:03AM