UNTERSUCHUNGEN ZUR AUTOMATISCHEN ERFASSUNG VON VERKEHRSDATEN AUF BUNDESFERNSTRASSEN

DER BERICHT BEHANDELT GRUNDLAGEN UND EINZELHEITEN DER EINRICHTUNG DES GROSSRAEUMIGEN UND WEITGEHEND PERMANENTEN AUTOMATISCHEN ZAEHLSTELLENNETZES. EINHEITLICHKEIT DER ERFASSUNG, DER REGISTRIERUNG UND DER ABSPEICHERUNG DER DATEN IM HINBLICK AUF EINE ZENTRALISIERTE AUSWERTUNG UND EINE ALLGEMEINE ANWENDBARKEIT DER ERGEBNISSE STEHEN DABEI IM VORDERGRUND. ES WERDEN DAZU DIE RELEVANTEN ERHEBUNGSDATEN AUSGEWAEHLT UND KRITERIEN FUER DIE AUSWAHL DER ZAEHLSTELLEN AUFGESTELLT. WESENTLICHES ERGEBNIS IST EIN VORSCHLAG FUER DIE ANORDNUNG UND VERTEILUNG DER ZAEHLSTELLEN IM BUNDESFERNSTRASSENNETZ. DIE GERAETEKONZEPTION BERUECKSICHTIGT EIN EINHEITLICHES ERFASSUNGSSYSTEM UND ZWEI JE NACH INFORMATIONSUMFANG UNTERSCHIEDLICHE REGISTRIERSYSTEME. EINE KOSTENSTUDIE UND EIN STUFENWEISER EINSATZPLAN UNTERRICHTEN UEBER DIE MOEGLICHKEITEN UND DIE NOTWENDIGEN SCHRITTE ZUR VERWIRKLICHUNG DER VORSCHLAEGE. FERNER WERDEN HINWEISE GEGEBEN, WIE DIE DATEN EINHEITLICH AUFBEREITET, AUSGEWERTET, ARCHIVIERT UND IN DIE DATENBANK AUFGENOMMEN WERDEN KOENNEN. EINE WICHTIGE ROLLE SPIELT DIE MOEGLICHKEIT, DAS MANUELLE ZAEHLVERFAHREN BEI DEN BUNDESWEITEN STRASSENVERKEHRSZAEHLUNGEN MIT HILFE DER DATEN AUS DEN AUTOMATISCHEN ZAEHLGERAETEN ZU VERBESSERN, DEN AUFWAND FUER MANUELLE ZAEHLUNGEN ENTSCHEIDEND ZU VERRINGERN UND GGF. DEN ZEITLICHEN ABSTAND DER ZAEHLUNGEN ZU VERGROESSERN.

  • Availability:
  • Authors:
    • Steierwald, G
    • HEUSCH, H
    • Schmidt, G
  • Publication Date: 1973

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303315
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:01AM