EXPERIMENTELLE ERMITTLUNG DER KNICKKRAFT BEI BETONSTRASSEN MIT UNTERSCHIEDLICHER FUGENAUSBILDUNG

VOM INSTITUT FUER BAU VON LANDVERKEHRSWEGEN DER TU MUENCHEN WURDEN IN DEN LETZTEN JAHREN IN FORTSETZUNG FRUEHERER ARBEITEN (SIEHE STRASSENBAU U. STRASSENVERKEHRSTECHNIK, HEFTE 112 U. 114 - IDS-NR. 057885) VERSUCHE AN BETONDECKEN DURCHGEFUEHRT. ES WIRD HIER UEBER EINEN GROSSVERSUCH ZUR ERMITTLUNG DER KNICKKRAFT BEI BETONDECKEN MIT UNTERSCHIEDLICHER FUGENAUSBILDUNG BERICHTET. DIE VERSUCHE WURDEN IN EINEM PRUEFSTAND AUF DEM FREIGELAENDE DES INSTITUTS DURCHGEFUEHRT UND ZEIGEN, DASS BEI DEN BETONDECKEN GEM. TV BETON 72 BEI WEGFALL EINER NACHGIEBIGEN, UNTEREN FUGENEINLAGE IM SOMMER BEI HOHER TEMPERATUR KEINE KNICKGEFAHR BESTEHT. VOR EINTRETEN EINES KNICKES STELLT SICH IM FUGENBEREICH ZUERST EIN "SCHADEN" EIN, DER AUF EIN VERSAGEN DES BETONS IM UMLENKUNGSBEREICH DER SPANNUNGSTRAJEKTORIEN ZURUECKZUFUEHREN IST. DIE VERSUCHE ERBRACHTEN, DASS BEI EINER BETONDECKE MIT EINER DICKE VON NUR 16 CM EINE AUSREICHENDE SICHERHEIT GEGENUEBER EINER SCHAEDIGUNG IM SOMMER BEI HOHER TEMPERATUR VORLIEGT.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303301
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:01AM