BEITRAG ZU DEN VERTEILUNGSMODELLEN DES STAEDTISCHEN INDIVIDUALVERKEHRS

DIE ARBEIT BESCHAEFTIGT SICH MIT GRAVITATIONSMODELLEN ZUR VERTEILUNG DER VERKEHRSBEDUERFNISSE IM INDIVIDUALVERKEHR. DIE GROSSE ZAHL DER IN DER LITERATUR DARGESTELLTEN VERTEILUNGSMODELLE WURDE DURCH ORDNEN NACH BESTIMMTEN KRITERIEN AUF EINE BESCHRAENKTE ANZAHL VON GRUNDTYPEN ZURUECKGEFUEHRT. UM DIE AUSSAGEKRAFT UND DIE FEHLERANFAELLIGKEIT BEURTEILEN UND VERGLEICHEN ZU KOENNEN, WURDEN DIE MODELLE MIT ANALYSEDATEN VON 3 STAEDTEN GETESTET. INSGESAMT STANDEN 16 VERSCHIEDENE VERKEHRSBEDARFSMATRIZEN ALS VERGLEICHSDATEN ZUR VERFUEGUNG. JEDES MODELL WURDE UNTER MINDESTENS 5 VERSCHIEDENEN PARAMETER- ODER EXPONENTENVARIATIONEN MIT DEN ERFORDERLICHEN EINGABEDATEN JEDER EINZELNEN ANALYSEMATRIX DURCHGERECHNET. DIE BERECHNETEN FIJ-MATRIZEN WURDEN NACH VERSCHIEDENEN KRITERIEN STATISTISCH AUSGEWERTET. ES ZEIGT SICH, DASS SICH DER SUMMENWERT DER SPEZIFISCHEN QUADRATISCHEN ABWEICHUNGEN, BEZOGEN AUF DEN GESAMTVERKEHR DER JEWEILIGEN MATRIX, SEHR GUT ALS VERGLEICHSWERT FUER UNTERSCHIEDLICHE VERKEHRSBEDARFSMATRIZEN EIGNET. DIE BEURTEILUNG DER FEHLERANFAELLIGKEIT DER EINZELNEN MODELLE FUEHRT ZU DEM ERGEBNIS, DASS DIE MODELLALGORITHMEN VON VOORHEES/HANSEN, VON IRWIN/DODD/CUBE UND VON MAECKE ERGEBNISSE VON GLEICHER ZUVERLAESSIGKEIT ERZIELEN. DIE VOR- UND NACHTEILE DER EINZELNEN MODELLE ERGEBEN SICH DESHALB FUER DEN BENUTZER WENIGER AUS DER LOGIK DER MODELLALGORITHMEN ALS VIELMEHR AUS DER EINFACHHEIT DER HANDHABUNG UND DER VERFUEGBARKEIT ERFORDERLICHER INFORMATIONEN. DER VORTEIL DES MODELLS VON VOORHEES/HANSEN LIEGT IN DER UNABHAENGIGKEIT VON BESTIMMTEN WIDERSTANDSFUNKTIONEN. ALLGEMEIN HABEN DIE UNTERSUCHUNGEN GEZEIGT, DASS DIE BESTIMMUNG DER WIDERSTANDSGROESSEN AUF DIE FEHLERANFAELLIGKEIT DER MODELLE DEN GROESSTEN EINFLUSS HAT. DESHALB SOLLTEN DIE BEMUEHUNGEN ZUR VERBESSERUNG VON VERTEILUNGSMODELLEN DARAUF KONZENTRIERT WERDEN, DIE GESETZMAESSIGKEITEN DER WIDERSTAENDE WEITER ZU ERHELLEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303295
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 9:01AM