DIE LEISTUNGSERMITTLUNG AN KNOTENPUNKTEN OHNE LICHTSIGNALSTEUERUNG

VERFASSER IST ES GELUNGEN, FUER DIE ERMITTLUNG DER LEISTUNGSFAEHIGKEIT AN KNOTENPUNKTEN OHNE LSA EINE ALLGEMEINGUELTIGE FORMEL HERZULEITEN, DIE AUF DER KENNTNIS ZWEIER FUNKTIONEN BERUHT: DER VERTEILUNG DER ZEITLUECKEN IM HAUPTSTROM UND DER ANNAHME DER HAUPTSTROMZEITLUECKEN DURCH DIE FAHRER DES NEBENSTROMES. FUER DIE VERTEILUNG DER ZEITLUECKEN IST AUSSER DER UEBLICHEN ANGABE DER VERKEHRSMENGE AUCH DER GRAD DER STOERUNG EINZUSETZEN; ES GENUEGT EINE 3FACHE ABSTUFUNG. FUER DIE ANNAHMEFUNKTION IST DIE KENNTNIS DER PARAMETER T-NULL (NULLZEITLUECKE) UND T-F (FOLGEZEITLUECKE) ERFORDERLICH. DIE NEUEINGEFUEHRTE NULLZEITLUECKE STEHT UEBER DIE BEZIEHUNG T-NULL = T-G MINUS T-F DURCH 2 MIT DER BISHER NORMALERWEISE VERWENDETEN GRENZZEITLUECKE UND DER FOLGEZEITLUECKE IN VERBINDUNG. FUER ZAHLREICHE KOMBINATIONEN DER GENANNTEN PARAMETER WURDEN LEISTUNGSWERTE ERMITTELT UND IN DIAGRAMM- SOWIE VOR ALLEM TABELLENFORM DARGESTELLT. ALS BEITRAG ZUM PROBLEM DER GRENZZEITLUECKE WURDEN UMFANGREICHE VERGLEICHSRECHNUNGEN DURCHGEFUEHRT, BEI DENEN 1. DIE BERECHNUNGSVERFAHREN VERSCHIEDENER VERFASSER EINGESETZT WURDEN, 2. NACH DER NUMMER DER ENTSCHEIDUNG GETRENNT WURDE UND 3. DIE VERKEHRSMENGEN UND GRADE DER TEILGEBUNDENHEIT VARIIERT WURDEN. UM QUANTITATIVE AUSSAGEN ZU WARTEZEIT UND STAU MACHEN ZU KOENNEN, WAREN SIMULATIONEN NOTWENDIG, DIE DEN BESONDERS HAEUFIG VORKOMMENDEN LEICHT TEILGEBUNDENEN VERKEHR ANGEMESSEN BERUECKSICHTIGEN. DAS SCHLIESSLICH ABGELEITETE BERECHNUNGSVERFAHREN BASIERT FORMAL AUF DEM VON HARDERS, UNTERSCHEIDET SICH JEDOCH IN WESENTLICHEN PUNKTEN. ES IST INSGESAMT EINFACHER GEWORDEN, GLEICHZEITIG ABER WAHRSCHEINLICHKEITSTHEORETISCH UND SACHLOGISCH BESSER BEGRUENDET.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303236
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:59AM