OSTERVERKEHR 1976 AUF EINEM BAB-ABSCHNITT

AUF DER SEIT 1973 BESTEHENDEN DAUERMESSSTRECKE AUF DER AUTOBAHN A 5 ZWISCHEN BRUCHSAL UND KARLSRUHE WURDE DER VERKEHR AM GRUENDONNERSTAG, DEM 15. APRIL UND AM KARFREITAG, DEM 16. APRIL 1976 (SUEDRICHTUNG) GEMESSEN. DIE DATEN WURDEN MIT HILFE EINES VDM-250-GERAETES AUF MAGNETBAND REGISTRIERT UND MIT ENTSPRECHENDEN PROGRAMMEN UMGEHEND IM RECHENZENTRUM DER UNIVERSITAET KARLSRUHE AUSGEWERTET. DIE STRECKE HAT UEBERHOLVERBOT FUER LASTKRAFTWAGEN. WAEHREND DER VERKEHR AM GRUENDONNERSTAG UEBERWIEGEND ZUEGIG FLOSS UND BEI FAST UNVERMINDERTER GESCHWINDIGKEIT VERKEHRSSTAERKEN BIS ZU 65 FHZ/MIN ERREICHT WURDEN, FLOSS AM KARFREITAG DER VERKEHR ZAEH MIT WENIGER ALS 50 FHZ/MIN PRO FAHRTRICHTUNG. DER ANTEIL DER RISKANTEN ABSTAENDE WAR AM GRUENDONNERSTAG BEDEUTEND HOEHER ALS AM KARFREITAG. DURCH DIE MESSUNGEN WERDEN DIE IN DER RAL-Q FUER DEN STRASSENTYP A 4 MS MIT HOECHSTENS 3000 FHZ/H FESTGESETZTEN ZULAESSIGEN VERKEHRSSTAERKEN BESTAETIGT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 222-4
  • Monograph Title: DIE ZUSAETZLICHEN TECHNISCHEN VORSCHRIFTEN FUER KUNSTBAUTEN, AUSGABE 1976 (ZTVE-K 76)
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303221
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:59AM