BAU DER ERSTEN AUTOBAHNEN IN JUGOSLAWIEN

JUGOSLAWIEN VERFUEGTE 1975 UEBER 34000 KM STRASSEN MIT MODERNEN FAHRBAHNDECKEN. DIE KRAFTFAHRZEUGDICHTE BETRAEGT 1 KFZ JE 15 EINWOHNER. DIE ZUNAHME DES KFZ-VERKEHRS ERFORDERT DIE MODERNISIERUNG DES STRASSENNETZES DURCH AUSBAU UND NEUBAU. EIN 10-JAHRES-PLAN DER JUGOSLAWISCHEN GESELLSCHAFT FUER STRASSENWESEN SIEHT BIS 1985 DEN NEUBAU BZW. AUSBAU VON 2088 KM AUTOBAHNEN UND 3434 KM HAUPTVERKEHRSSTRASSEN VOR. BEREITS 1972 UND 1973 WURDEN DIE ERSTEN TEILSTUECKE DES JUGOSLAWISCHEN AUTOBAHNNETZES DEM VERKEHR UEBERGEBEN, UND ZWAR ABSCHNITTE ZWISCHEN LJUBLJANA UND RAZDRTO (41 KM), ZWISCHEN ZAGREB UND RIJEKA (44,5 KM) UND DIE 9,3 KM LANGE AUTOBAHN DURCH DIE STADT BELGRAD. TRASSIERUNGSELEMENTE, AUSBAUQUERSCHNITTE UND BEFESTIGUNGSAUFBAU DIESER AUTOBAHNEN WERDEN BESCHRIEBEN. UEBER DIE GENANNTEN STRECKEN HINAUS WURDEN MEHRERE HALBAUTOBAHN-ABSCHNITTE GEBAUT. ZUR STUFENWEISEN ANPASSUNG AN DEN VERKEHR WURDE HIER NUR EINE RICHTUNGSFAHRBAHN DER ZUKUENFTIGEN AUTOBAHN MIT DEREN TRASSIERUNGSELEMENTEN AUSGEBAUT. SIE WIRD IM GEGENVERKEHR ALS ZWEISPURIGE STRASSE BEFAHREN. ERDBAU UND KLEINERE BAUWERKE WURDEN HAEUFIG BEREITS FUER DIE ZWEITE FAHRBAHN MITAUSGEFUEHRT. EINIGE DIESER STRECKEN WERDEN BESCHRIEBEN.

  • Authors:
    • DJUKIC, Z
  • Publication Date: 1976-4

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 46-8
  • Serial:
    • BITUMEN
    • Volume: 38
    • Issue Number: 2

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01303174
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:58AM