ENTWICKLUNG VON GRUNDLAGEN FUER DIE DOKUMENTATION VON PROGRAMMEN FUER DIE ELEKTRONISCHE DATENVERARBEITUNG

ZIEL DER FORSCHUNGSARBEIT WAR ES, NACH DEM VORBILD AMERIKANISCHER VORSCHRIFTEN EIN MERKBLATT FUER DIE DOKUMENTATION VON RECHENPROGRAMMEN AUFZUSTELLEN, UM DEREN EINSATZ DURCH WEITERE ANWENDER AUF VERSCHIEDENEN RECHENANLAGEN UND OHNE MITARBEIT DES AUTORS ZU ERMOEGLICHEN, BZW. ZU ERLEICHTERN. DIE IM TEIL I ERARBEITETEN GRUNDLAGEN FUER DIE ORGANISATION BERUECKSICHTIGEN DIE BIS 1974 VEROEFFENTLICHTEN ERKENNTNISSE ZUR MODULAREN PROGRAMMIERUNG. IM TEIL II (ANSCHLUSSAUFTRAG F.A. 09.009G75D) WURDEN NEUERE ERKENNTNISSE ZUR STRUKTURIERTEN PROGRAMMIERUNG, TOP-DOWN-PROGRAMMIERUNG UND ENTSCHEIDUNGSTABELLENTECHNIK VERARBEITET, VEROEFFENTLICHUNGEN UND PRAKTISCHE ERFAHRUNGEN GESICHTET UND AUFBEREITET. DIE ERGEBNISSE SIND BEREITS WAEHREND DER BEARBEITUNGSZEIT IN DIE "RICHTLINIE FUER DIE ORGANISATION UND DOKUMENTATION VON PROGRAMMEN FUER DIE DATENVERARBEITUNG, TEIL: DOKUMENTATION, AUSGABE 1972", HERAUSGEGEBEN VON DER FORSCHUNGSGESELLSCHAFT F. D. STRASSENWESEN, KOELN, EINGEFLOSSEN UND WERDEN NACH ABSCHLUSS DES FORSCHUNGSAUFTRAGES ZUR UEBERARBEITUNG UND ERWEITERUNG DIESER RICHTLINIE VERWERTET. (ALTE IDS-NR. 39068).