VERSUCHSSTRECKE HILPOLTSTEIN - TEIL B: SPANNUNGS- UND VERFORMUNGSMESSUNGEN IN DER STRASSENBEFESTIGUNG

AUF DER BAB-UMLEITUNGSSTRECKE (NUERNBERG-MUENCHEN) BEI HILPOLTSTEIN SOLLEN DIE SPANNUNGEN UND VERFORMUNGEN ANHAND VON DREHUNGS-MESS-STREIFEN (DMS) ERMITTELT WERDEN. ZIEL DES FORSCHUNGSVORHABENS IST ES, DIE SPANNUNGEN UND VERFORMUNGEN DER STRASSENBEFESTIGUNGEN IN DEN SECHS VERSUCHSABSCHNITTEN IN VERSCHIEDENEN TIEFENLAGEN ZU ERFORSCHEN. DAZU SOLLEN IN LAENGS- UND QUERRICHTUNG JEWEILS ZWEI DMS AN DER OBERFLAECHE DER DECKENSCHICHT, DER BINDERSCHICHT UND DER TRAGSCHICHT UND AN DER UNTERFLAECHE DER TRAGSCHICHT ANGEBRACHT WERDEN. HIERZU IST ES ERFORDERLICH, DASS DIE ARGE VON DER ERSTEN TRAGSCHICHTMISCHUNG EIN PROBESTUECK VON ETWA 1 X 1 HERAUSSAEGT UND DER FIRMA SHELL FUER DIE HERSTELLUNG DER TRAEGERBLOECKE ZUR VERFUEGUNG STELLT. (ALTE IDS-NR. 56082).