REIBUNG VON GUMMI AUF NASSEN OBERFLAECHEN

ES WURDE DIE LASTABHAENGIGKEIT DER WAHREN KONTAKTFLAECHE (UND DAMIT DER ADHAESIONSREIBKRAFT) VON GUMMI FUER DEN FALL RAUHER UNTERLAGEN ABGELEITET UNTER DER ANNAHME EINFACHER GEOMETRISCHER FORMEN FUER DIE UNTERLAGEN-RAUHIGKEITEN. DIE ANALYTISCHEN UNTERSUCHUNGEN ERFASSTEN SOWOHL VOELLIG GLATTE ALS AUCH "RAUHE" GUMMIOBERFLAECHEN. AUS DER VERALLGEMEINERTEN, FUER ALLE UNTERSUCHTEN OBERFLAECHEN-RAUHIGKEITSFORMEN GUELTIGEN GLEICHUNG LASSEN SICH RUECKSCHLUESSE AUF DIE ZUR BESCHREIBUNG EINER RAUHEN OBERFLAECHE NOTWENDIGEN PARAMETER ZIEHEN. DIE GEFUNDENEN ABHAENGIGKEITEN KONNTEN EXPERIMENTELL ZUFRIEDENSTELLEND BESTAETIGT WERDEN. IN UMFANGREICHEN VERSUCHSREIHEN WURDE WEITERHIN DAS REIBVERHALTEN VON GUMMIPROBEN MEHRERER MISCHUNGEN BEI VERSCHIEDENEN BELASTUNGEN INNERHALB EINES GROSSEN GESCHWINDIGKEITS-BEREICHES UND BEI UMGEBUNGSTEMPERATUREN ZWISCHEN 14 UND 80 GRAD C UNTERSUCHT. ALS REIBUNTERLAGEN DIENTEN WASSERFESTE SCHMIRGELPAPIERE SOWIE REIBFLAECHEN MIT GEOMETRISCH GENAU DEFINIERTEN RAUHIGKEITS-FORMEN (KUGELN, KEGEL, ZYLINDER). GLEICHZEITIG WURDEN IN DEN REIBFLAECHEN DER GUMMIPROBEN TEMPERATURMESSUNGEN DURCHGEFUEHRT, UM DEREN ERGEBNISSE ZUR ERKLAERUNG DES GEMESSENEN REIBVERHALTENS MIT HERANZUZIEHEN. VERGLICHEN MIT DER REIBUNG VON GUMMI AUF TROCKENER OBERFLAECHE, TRITT BEI NASSEN REIBFLAECHEN I.A. EINE ABSENKUNG DES REIBZAHL-NIVEAUS AUF. DIES IST JEDOCH IM BEREICH KLEINER GESCHWINDIGKEITEN NUR SCHWACH AUSGEPRAEGT. AEHNLICH WIE AUF TROCKENER UNTERLAGE WEIST AUCH AUF NASSER REIBFLAECHE DER REIBZAHLVERLAUF VON GUMMI EIN DEUTLICHES MAXIMUM AUF; ES IST MEHR ODER WENIGER STARK ZU GERINGEREN GESCHWINDIGKEITEN HIN VERSCHOBEN UND HAT EINEN KLEINEREN ERSTRECKUNGSBEREICH. IM GESAMTEN GESCHWINDIGKEITSBEREICH TRAT BEI ZIMMERTEMPERATUR MIT STEIGENDER BELASTUNG EIN REIBZAHL-ABFALL AUF, DER MIT WACHSENDER GESCHWINDIGKEIT IMMER AUSGEPRAEGTER WURDE, AUF TROCKENEN OBERFLAECHEN DEUTLICHER ALS AUF NASSEN. DAFUER IST HAUPTSAECHLICH DIE MIT ZUNEHMENDER GESCHWINDIGKEIT ANWACHSENDE PROBENERWAERMUNG VERANTWORTLICH. VERSUCHE MIT UNTERSCHIEDLICHEN UMGEBUNGS-TEMPERATUREN ERGABEN BEI NASSER REIBUNG EINE VERSCHIEBUNG DER LAGE DER REIBZAHL-KURVEN, WIE SIE REIN QUALITATIV AUCH BEI DER TROCKENEN GUMMIREIBUNG AUFTRITT. DIE UNTERSUCHUNGEN ERGABEN DEUTLICH, DASS AUF NASSEN OBERFLAECHEN DER AUFBAU EINER FLUESSIGKEITS-ZWISCHENSCHICHT IN DER REIBFLAECHE DEN STAERKSTEN EINFLUSS AUF DAS VERHALTEN DER REIBZAHL AUSUEBT. HIERAUF HAT ABER WIEDERUM DIE OBERFLAECHEN-BESCHAFFENHEIT (GRIFFIGKEIT) DER REIBFLAECHE DEN GROESSTEN EINFLUSS, SO DASS SIE ALS DER WESENTLICHSTE EINFLUSSFAKTOR BEI NASSEN REIBBEDINGUNGEN ZU NENNEN IST.