EINFLUSS DER SCHLAGFESTIGKEIT VON SPLITTEN AUF DEREN VERHALTEN IN BITUMINOESEN FAHRBAHNBELAEGEN (VERSUCHSSTRECKE AUF DER BAB SALZBURG-MUENCHEN)

ZUR UNTERSUCHUNG DES EINFLUSSES DES SCHLAGZERTRUEMMERUNGSWERTES AUF DEN VERSCHLEISS VON BITUMINOESEN FAHRBAHNBELAEGEN BEI EINER UEBERDURCHSCHNITTLICH HOHEN ANZAHL VON PKW MIT SPIKESREIFEN WURDEN IM HERBST 1971 AUF DER BAB MUENCHEN-SALZBURG ZWISCHEN DEN ANSCHLUSSSTELLEN HOLZKIRCHEN/HOFOLDING 20 DECKSCHICHT-VERSUCHSABSCHNITTE MIT ASPHALTBETON 0/12 MM ANGELEGT, WOBEI FUER DIE HERSTELLUNG DES EINHEITLICH ZUSAMMENGESETZTEN MISCHGUTS INSGESAMT 20 SPLITTE VON UNTERSCHIEDLICHEN GESTEINSARTEN VERWENDET WORDEN SIND. BEI WEITEREN 23 VERSUCHSABSCHNITTEN WURDE AUSSERDEM GEPRUEFT, INWIEWEIT UNTERSCHIEDLICHE MISCHUNGSZUSAMMENSETZUNGEN (SEHR SPLITTREICHER ASPHALTBETON 0/12 MM, Z.T. MIT AUSFALLKOERNUNG, ASPHALTGROBBETON 0/18 MM, SPLITTREICHER GUSSASPHALT 0/12 MM) SOWIE DIE VERWENDUNG VON BITUMEN MIT KUNSTSTOFFZUSATZ ODER EINES SPEZIALFUELLERS DEN VERSCHLEISS BEEINFLUSSEN. DIE GROESSE DES ABRIEBS INNERHALB DER EINZELNEN VERSUCHSFELDER WURDE MIT EINEM ELEKTROMAGNETISCHEN DICKENMESSGERAET ZERSTOERUNGSFREI AM ANFANG UND AM ENDE DER FUER DIE SPIKESREIFENBENUTZUNG ZULAESSIGEN ZEITPERIODE ERMITTELT UND MIT DER SPLITTFESTIGKEIT KORRELIERT. DIE AUSWERTUNG DER UNTERSUCHUNGSERGEBNISSE ZEIGT, DASS DIE SCHLAGZERTRUEMMERUNGSWERTE VON SPLITTEN FUER ASPHALTBETONDECKSCHICHTEN VERGLEICHBARER ZUSAMMENSETZUNG UND BESTIMMTER VERKEHRSBELASTUNG EINE GEWISSE VORHERSAGE DES VERSCHLEISSES ERMOEGLICHEN. (ALTE IDS-NR. 56061).