UNTERSUCHUNGEN ZUR FESTLEGUNG DER GUENSTIGSTEN SIGNALBILDFOLGE

TEIL I: "ZUR PROBLEMATIK DER UEBERGANGSZEIT BEI STARTVORGAENGEN AN KNOTENPUNKTEN MIT LICHTSIGNALANLAGEN": DIE UNTERSUCHUNGEN ZUM EINFLUSS DER UEBERGANGSZEIT AUF DIE LEISTUNGSFAEHIGKEIT, AUF DIE VERKEHRSSICHERHEIT UND AUF DEN FAHRWIRTSCHAFTLICHEN ABLAUF VON STARTVORGAENGEN BASIEREN AUF DETERMINISTISCHEN MODELLBETRACHTUNGEN UND AUF EMPIRISCHEN UNTERSUCHUNGEN, BEI DENEN WEG-ZEIT-DIAGRAMME VON CA. 5700 KFZ-KOLONNEN AUSGEWERTET WURDEN. MIT DEN ANALYSEERGEBNISSEN LAESST SICH QUANTIFIZIERT ANGEBEN, WELCHE SICHERHEITSRISIKEN VOM UEBERGANGSSIGNAL AUSGEHEN, WELCHE ZEITWERTE IM HINBLICK AUF POTENTIELLE GEFAEHRDUNGSSITUATIONEN ALS KRITISCH EINZUSTUFEN SIND UND WIE DIE DAUER DER UEBERGANGSZEIT DIE DURCHLASSFAEHIGKEIT DER GRUENZEIT BEEINFLUSST. FUER DIE PRAXIS EMPFIEHLT ES SICH, DIE UEBERGANGSZEIT EINHEITLICH MIT EINER SEKUNDE ZU BEMESSEN. DER UNMITTELBARE SIGNALWECHSEL VON ROT NACH GRUEN ERWEIST SICH ALS UNZWECKMAESSIG, WEIL HIERDURCH DIE VERKEHRSSICHERHEIT NICHT ERHOEHT, ABER DIE LEISTUNGSFAEHIGKEIT HERABGESETZT WIRD. TEIL II: "UNTERSUCHUNGEN ZUR SIGNALFOLGE AN FUSSGAENGERFURTEN": ANHAND EINER VERHALTENSANALYSE WIRD DIE FRAGE GEPRUEFT, OB FUSSGAENGERVERKEHR DURCH EINE ZWEIBEGRIFFIGE ODER DURCH EINE DREIBEGRIFFIGE SIGNALFOLGE GESTEUERT WERDEN SOLLTE. AUS DER ANALYSE VON FUSSGAENGERKOLLEKTIVEN MIT FEHLVERHALTEN IST ZU ENTNEHMEN, DASS SIGNALBEGRIFFE BESSER VERSTANDEN UND OFFENSICHTLICH AUCH BESSER BEACHTET WERDEN, WENN IHR INFORMATIONSGEHALT EINFACH UND EINDEUTIG IST. DEMZUFOLGE IST ES ZWECKMAESSIG, AN FUSSGAENGERFURTEN DIE RAEUM- UND SPERRZEIT DURCH GETRENNTE LICHTSIGNALE ANZUZEIGEN UND DREIBEGRIFFIGE SIGNALFOLGEN ZU VERWENDEN. (ALTE IDS-NR. 57500).