MESSUNG DES ABRIEBS DURCH SPIKES-REIFEN AUF BUNDESFERNSTRASSEN

UM DIE ERHOEHTE ABNUTZUNG DER STRASSENOBERLAECHE INFOLGE VERWENDUNG VON SPIKES-REIFEN IM WINTERLICHEN VERKEHR FESTZUSTELLEN, WURDEN VOR UND NACH DEN JEWEILIGEN ZULASSUNGSZEITRAEUMEN AUF VERSCHIEDENEN BUNDESFERNSTRASSEN MESSUNGEN NACH EIGENS ENTWICKELTEN VERFAHREN VORGENOMMEN. DER VERGLEICH VON KUNSTSTOFFABDRUECKEN DER GROESSE 20 X 30 CM, SPAETER: 20 X 50 CM, DIE ZU VERSCHIEDENEN ZEITPUNKTEN AN AUSGEWAEHLTEN UND HOEHENMARKIERTEN STELLEN DES QUERPROFILS ABGENOMMEN UND IM LABOR VERMESSEN WURDEN, KONNTE ALS VORVERSUCH ENTWICKELT WERDEN, BRACHTE ABER GEWISSE SCHWIERIGKEITEN. DESHALB WURDE EIN VERFAHREN ENTWICKELT, BEI DEM IN DER FAHRSPUR UNMITTELBAR MIT EINEM INDUKTIVEN WEGGEBER EIN PROFIL AUFGENOMMEN UND AUF LOCHSTREIFEN FESTGEHALTEN WIRD. UEBER MESSUNGEN MIT DER MESSLATTE UND WEITERE UNTERSUCHUNGEN ZUR BESCHREIBUNG DER OBERFLAECHENSTRUKTUR WIRD BERICHTET. ERSTE MESSERGEBNISSE LIESSEN DIE GROESSENORDNUNG DES ABRIEBS UND MOEGLICHE EINFLUSSFAKTOREN (INSBESONDERE DIE VERKEHRSBELASTUNG) ERKENNEN. EINE ABSCHLIESSENDE AUSWERTUNG LIEGT NOCH NICHT VOR. (ALTE IDS-NR. 30902).