DIE RAUMWIRTSCHAFTLICHEN ENTWICKLUNGSEFFEKTE VON AUTOBAHNEN (BAB KARLSRUHE - BASEL)

DIE ARBEIT HATTE ZUM ZIEL, METHODEN ZUR ERFASSUNG UND QUANTIFIZIERUNG DER WIRTSCHAFTLICHEN AUSWIRKUNGEN IM EINZUGSBEREICH EINER NEU GEBAUTEN INTERREGIONALEN STRASSE, INSBESONDERE EINER AUTOBAHN ZU ENTWICKELN. DARUEBER HINAUS SOLLTEN ANSATZPUNKTE FUER DIE BEURTEILUNG DER WACHSTUMS- UND STRUKTUREFFEKTE KUENFTIGER AUTOBAHNBAUTEN AUFGEZEIGT UND DIE ERGEBNISSE BEZUEGLICH DES BEDEUTUNGSANTEILS EINER STRASSENBAUINVESTITION IM REGIONALEN VERGLEICH ABGESICHERT WERDEN (EINBEZIEHUNG EINER KONTROLLREGION). AUSGANGSPUNKT DER BETRACHTUNG WAR DIE INDUSTRIELLE AKTIVITAET DER REGION. DIE UNTERSUCHUNG ERGAB, DASS EINE VERBESSERUNG DER REGIONALEN VERKEHRSWERTIGKEIT DURCH EINEN AUTOBAHNBAU SEHR WOHL IN DER LAGE IST, WACHSTUMS- UND STRUKTURWIRKUNGEN AUSZULOESEN. UEBERTRAGBAR AUF PROGNOSEFAELLE SIND JEDOCH NUR DIE ENTWICKELTEN METHODEN, NICHT ABER DIE REGIONSSPEZIFISCHEN, QUANTIFIZIERTEN ERGEBNISSE DER ANALYSIERTEN UNTERSUCHUNGSREGION. FUER JEDEN PLANUNGS- UND PROGNOSEFALL SIND EINE SPEZIFISCHE AUFBEREITUNG DER VERGANGENHEITSDATEN, EINE DETAILLIERTE STATUS-QUO-PROGNOSE SOWIE EINE MODIFIZIERUNG DER PROGNOSEDATEN DURCH EINBEZIEHUNG DER PLANUNGSWERTE ERFORDERLICH. DIE VORLIEGENDE STUDIE ZEIGT EINEN WEG AUF, WIE DIE WICHTIGSTEN EINFLUSSGROESSEN, DEREN RELEVANZ EMPIRISCH BELEGT IST, AUFBEREITET UND IN DIE PROGNOSE EINBEZOGEN WERDEN KOENNEN. (ALTE IDS-NR. 56689).