BERECHNUNG DER TEMPERATURVERTEILUNG IN BETONBAUTEILEN INFOLGE KLIMATISCHER EINFLUESSE. GRUNDLAGEN UND EINDIMENSIONALE PROBLEME.

DIE RANDBEDINGUNGEN AUF OBER- UND UNTERSEITE VON BETONDECKEN WERDEN DADURCH BEEINFLUSST, DASS EIN WAERMEUEBERGANG INFOLGE KONVEKTION ERFOLGT, DIE WAERMEZUFUHR DURCH SONNENSTRAHLUNG ABSORBIERT WIRD, WAERME ABSTRAHLT, ATMOSPHAERISCHE GEGENSTRAHLUNG ERFOLGT UND WAERME IM BETON DURCH LEITUNG TRANSPORTIERT WIRD. FUER DIESE VORGAENGE WERDEN FORMELN ABGELEITET. ALS BEISPIEL FUER DIE BERECHNUNGEN WIRD AN EINEM PARKDECK (200 MM BETON, 40 MM STYROPOR, 80 MM BETON) DIE HOCHSOMMERLICHE TEMPERATURBELASTUNG ERMITTELT, IN EINEM ZWEITEN BEISPIEL DER TEMPERATURVERLAUF UEBER MEHRERE TAGE IN DER STRASSENDECKE (BETON MIT ASPHALTSCHICHT) UEBER EINER TIEFGARAGE. HIERBEI WIRD ALS TYPISCHER FALL EIN SCHNELL AUFZIEHENDES GEWITTER MIT HAGELSCHLAG NACH EINER SCHOENWETTERPERIODE ANGENOMMEN. IM ZWEITEN TEIL WIRD EIN ZWEIDIMENSIONALES PROBLEM AM BEISPIEL EINER SENKRECHTEN BETONSTUETZE DARGESTELLT.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01302752
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:48AM