DIE SPANNUNGSVERTEILUNG IN DER PROBE MIT VORGEGEBENER GLEITFLAECHE BEIM DIREKTEN SCHERVERSUCH

DIE ERMITTLUNG DER REIBUNG AN DEN KLUFTFLAECHEN GEHOERT HEUTE ZUM STANDARDPROGRAMM FELSMECHANISCHER UNTERSUCHUNGEN. DER REIBUNGSWINKEL WIRD HIERBEI AUS DEN SPANNUNGEN, WELCHE SICH AUS DEN AEUSSEREN LASTEN UND DER NOMINALEN TRENNFLAECHENGROESSE ERRECHNEN, ERMITTELT. INWIEWEIT DIE ANNAHME SOLCHER SPANNUNGSWERTE BERECHTIGT IST, WIRD ANHAND VON PHOTOELASTISCHEN VERSUCHEN UND BERECHNUNGEN MIT FINITEN ELEMENTEN FUER DEN ZWEIDIMENSIONALEN FALL UEBERPRUEFT. DER EINFLUSS DER PRUEFKOERPERFORM UND DIE EINTRAGUNG DER AEUSSEREN LASTEN WIRD HIERBEI BESONDERS BERUECKSICHTIGT. DIE ERGEBNISSE ZEIGEN, DASS FLACHE PRUEFKOERPERFORMEN EINE HOMOGENE SPANNUNGSVERTEILUNG IN DER VORGEGEBENEN TRENNFLAECHE BEGUENSTIGEN UND DEN VERHAELTNISSEN IN SITU AM BESTEN ENTSPRECHEN. (Z).

  • Availability:
  • Authors:
    • SCHNEIDER, H J
    • MUEHLHAUS, H B
    • SONNTAG, G
  • Publication Date: 1978-9

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 87-106
  • Serial:
    • ROCK MECH
    • Volume: 11
    • Issue Number: 2
    • ISSN: 0035-7448

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01302290
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:36AM