DIE ANPASSUNG DER BAUAUSFUEHRUNG AN DIE GEBIRGSVERHAELTNISSE IM ARLBERG-STRASSENTUNNEL-WEST

WEGEN DES DRUCKHAFTEN GEBIRGES WAR EINE UNTERTEILUNG DES VORTRIEBES IN KALOTTE UND STRASSE, SOWIE EIN GLEICHZEITIG NACHFOLGENDER AUSBAU VORGESEHEN. AUF GRUND DER UNGUENSTIGEN GEOLOGISCHEN VERHAELTNISSE UND DER DAMIT VERBUNDENEN FAHRBAHNPROBLEME, DER VENTILATIONSPROBLEME, DER VORHANDENEN GERAETE UND DER GLEICHZEITIG AUFEINANDERFOLGENDEN ARBEITEN ENTSCHIED MAN SICH FUER DEN GLEISBETRIEB. ES WAR DAMIT MOEGLICH, DIE VORHANDENEN KAPAZITAETEN AN DIE UNTERSCHIEDLICHEN VORTRIEBSLEISTUNGEN ANZUPASSEN. DER AUSBRUCH DES GESAMTQUERSCHNITTES WURDE IN SIEBEN TEILAUSBRUECHEN DURCHGEFUEHRT. JE NACH GEBIRGSVERHAELTNISSEN ERFOLGTE DIE SICHERUNG DURCH SPRITZBETON BZW. DEN EINBAU EINES MEHRTEILIGEN STRECKENBOGENS UND DURCH ANKERUNG. UM DIE UNTERSCHIEDLICH AUFTRETENDEN GEBIRGSDRUECKE BEHERRSCHEN ZU KOENNEN, VARIIERTE MAN DIE ANKERLAENGE UND -AUSTEILUNG, AENDERTE DEN STRECKENBOGENABSTAND UND DIE SPRITZBETONSTAERKE. VON ALLERGROESSTER WICHTIGKEIT WAREN DIE KONVERGENZMESSUNGEN ZUR BEURTEILUNG DER SICHERHEITSMASSNAHMEN. BEI NICHT ABKLINGENDEN DEFORMATIONEN BESTIMMTEN SIE DEN UMFANG DER NACHANKERUNGEN. (LT).

  • Authors:
    • KICHLER, G

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 23-9
  • Serial:
    • SCHRIFTENR FGS
    • Issue Number: 67
    • Publisher: FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER DAS VERKEHRS- UND STRASSENWESEN IM OEIAV

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01302096
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:30AM