ENTSCHEIDUNGSHILFEN IN DER VERKEHRSPLANUNG

DIE ERSTEN BEIDEN VORTRAEGE BESCHAEFTIGEN SICH MIT DEN DREI DERZEIT GAENGIGEN VERFAHREN ZUR ENTSCHEIDUNGSFINDUNG UND BRINGEN GRUNDLAGEN, KRITIK UND MOEGLICHKEITEN ZUR WEITERENTWICKLUNG: FALLER,P: KOSTEN-NUTZEN-ANALYSE; HENSELER,P: KOSTEN-WIRKSAMKEITSANALYSE (KWA) UND NUTZWERTANALYSE (NWA). DER UEBERGANG VON DER THEORIE ZUR PRAXIS DER VERKEHRSPLANUNG WIRD VOLLZOGEN VON CERWENKA,P: DIE ANWENDUNG VON ENTSCHEIDUNGSHILFEN IN DER VERKEHRSPLANUNG. WEITERE PROBLEME, DIE BEI DER PRAKTISCHEN ANWENDUNG AUFTAUCHEN, BEHANDELN DIE BEIDEN VORTRAEGE: KUNZE,E: DIE NUTZWERTANALYSE WIENERWALD-SCHNELLSTRASSEN UND LANG,H: ANFORDERUNGEN DER STRASSENVERWALTUNG AN ENTSCHEIDUNGSHILFEN IN DER VERKEHRSPLANUNG. ASPEKTE, DIE IN DER DISKUSSION ANGESCHNITTEN WURDEN, SIND IN SACHLICHER HINSICHT GEORDNET UND ZUSAMMENGEFASST WIEDERGEGEBEN. (SN).

  • Authors:
    • Cerwenka, P
    • FALLER, P
    • HENSELER, P
    • KUNZE, H
    • Lang, H
  • Publication Date: 1977

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 66S
  • Serial:
    • Strassenforschung
    • Issue Number: 80
    • Publisher: Ministry of Building and Technology, Austria

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01302036
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:29AM