UNTERSUCHUNGEN ZUR IN SITU-BESTIMMUNG DER PRIMAEREN GEBIRGSSPANNUNGEN IN ALPENREGIONEN OESTERREICHS

IM JAHRE 1953 WURDE AM INSTITUT FUER GEOPHYSIK DER TU WIEN MIT DER UNTERSUCHUNG DER PRIMAEREN GEBIRGSSPANNUNGEN IN DEN OESTERREICHISCHEN ALPEN DURCH MESSUNGEN IN SITU BEGONNEN. ALS MESSMETHODE WURDE DIE SOGENANNTE "DOORSTOPPER"-METHODE, SYSTEM CSIR, EINGESETZT. MIT DIESER METHODE WIRD DIE ENTSPANNUNG VON AUS DEM GEBIRGSVERBAND HERAUSGELOESTEN BOHRKERNEN BESTIMMT. ZUR UNTERSUCHUNG DER ELASTIZITAETSEIGENSCHAFTEN DES GESTEINS WURDEN VERSCHIEDENE MESSMETHODEN ANGEWANDT. ALS MESSSTELLEN STANDEN DER KUPFERBERGBAU MITTERBERG IN MUEHLBACH AM HOCHKOENIG, DER SICH IM SUEDEN DER NOERDLICHEN KALKALPEN BEFINDET, UND IN DEN ZENTRALALPEN EIN OBERFLAECHENNAHER VERSUCHSSTOLLEN IN DER NAEHE VON MITTERSILL ZUR VERFUEGUNG. IN DIESER ARBEIT WERDEN DIE EINZELNEN UNTERSUCHUNGEN IM DETAIL BESCHRIEBEN UND DIE ERGEBNISSE DISKUTIERT. DAS ZIEL IST JEWEILS DIE BESTIMMUNG DES DREIDIMENSIONALEN SPANNUNGSZUSTANDES. WESENTLICHSTES ERGEBNIS IN DIESER HINSICHT IST DIE TATSACHE, DASS BEI BEIDEN MESSSTELLEN KEIN ANHALTSPUNKT FUER EINE TEKTONISCHE EINSPANNUNG GEFUNDEN WURDE. DIE SPANNUNGEN, SO WIE SIE ERMITTELT WURDEN, KOENNEN LEDIGLICH DURCH DIE WIRKUNG DER AUFLAST DES GEBIRGES ERKLAERT WERDEN. DAS RELATIV HOHE SEITENDRUCKVERHAELTNIS KANN DURCH DEN SPANNUNGSAUSGLEICH IM GEBIRGE VERURSACHT SEIN. VERSCHIEDENE ANSATZPUNKTE FUER VERBESSERTE UND GENAUERE UNTERSUCHUNGEN WERDEN EROERTERT. (A).

  • Corporate Authors:

    TECHNISCHE UNIVERSITAET WIEN

    KARLSPLATZ 13
    WIEN,   OESTERREICH  A-1040
  • Authors:
    • ROCH, K H
  • Publication Date: 1976-10

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 136S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01302018
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:29AM