BRANDVERSUCHE IN EINEM TUNNEL - THERMODYNAMISCHE AUSWERTUNG

DIE VORLIEGENDE ARBEIT STELLT EINE ERGAENZUNG DER FORSCHUNGSARBEIT "BRANDVERSUCHE IN EINEM TUNNEL" (IDS 304688) DAR. IN EINER THERMODYNAMISCHEN AUSWERTUNG WIRD DIE VERTEILUNG DER RAUCHGASMASSEN, DER KOHLENMONOXIDMASSEN UND DER FREIWERDENDEN ENERGIE ERMITTELT. DADURCH ERHAELT MAN EINEN EINBLICK IN DIE PHYSIKALISCHEN VORGAENGE, WELCHE ZU DEN IN EINEM BESTIMMTEN MESSPUNKT AUFTRETENDEN TEMPERATUREN UND GASKONZENTRATIONEN FUEHREN. DAMIT KANN AUCH EINE VERAENDERUNG DER BRANDVERHAELTNISSE BEI DEN EINZELNEN BELUEFTUNGSARTEN BZW. DEREN BETRIEBSVARIATIONEN BEURTEILT WERDEN. WEITERS WERDEN FUER EINE LAENGSSTROEMUNG DER WAERMEUEBERGANG AN DIE WAENDE NAEHER UNTERSUCHT SOWIE EIN VERFAHREN FUER EINE VORAUSBERECHNUNG DER RAUCHGASTEMPERATUREN INNERHALB DES VERKEHRSRAUMES ANGEGEBEN. DIE WAERMEBELASTUNG DES MENSCHLICHEN KOERPERS INNERHALB DES RAUCHGASSTROMES KONNTE MITTELS EINES ENTSPRECHENDEN RECHENVERFAHRENS ERFASST WERDEN. (A).