DAS AUFGABENSPEKTRUM DES VERKEHRSINGENIEURS

DIE BERUFSBEZEICHNUNG "VERKEHRSINGENIEUR" IST NOCH NICHT AN ALLGEMEIN ANERKANNTE AUFGABENBEREICHE UND VORSTELLUNGEN GEKNUEPFT. DIE ZUNEHMENDEN SCHWIERIGKEITEN BEI DER DURCHSETZUNG VON GEPLANTEN MASSNAHMEN IM VERKEHRSSEKTOR ZEIGEN JEDOCH DEUTLICH, DASS DIE KONVENTIONELLE FUNKTIONENBESCHRAENKUNG AUF DEN EINSATZ NUR-TECHNISCHER DENKWEISEN NICHT MEHR ZIELFUEHREND IST. ZUSAETZLICH ZU (ABER NICHT AN STELLE VON) TECHNISCHEN GESICHTSPUNKTEN SIND AUCH SYSTEMANALYTISCHE UND OEKONOMISCHE ASPEKTE ZU BEACHTEN, DIE UEBERDIES IN EINER FUER ENTSCHEIDUNGSTRAEGER VERSTAENDLICHEN WEISE DURCH GEEIGNETE OEFFENTLICHKEITSARBEIT EINSICHTIG GEMACHT WERDEN MUESSEN. DIE QUANTITATIVE AUFBEREITUNG DER ARGUMENTATION ERFORDERT OFT DEN EINSATZ MATHEMATISCHER MODELLE, DIE IN DER REGEL NUR MEHR MIT HILFE DER EDV BEWAELTIGT WERDEN KOENNEN. DIESE ERFORDERNISSE FUEHREN ZUM AUFGEZEIGTEN AUFGABENSPEKTRUM, DAS SCHLIESSLICH ZU EINEM RAHMENPROGRAMM FUER EINE VERKEHRSINGENIEURAUSBILDUNG ZUSAMMENGEFASST WIRD. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 233-7
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301816
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:24AM