KINDERUNFAELLE IM STRASSENVERKEHR

DER VORLIEGENDE BERICHT BEFASST SICH MIT ARTEN, HAEUFIGKEIT, URSACHEN VON KINDERUNFAELLEN SOWIE UNFALLVERHUETUNGSMASSNAHMEN, MIT STRASSEN- UND STAEDTEBAULICHEN MOEGLICHKEITEN ZUR VERBESSERUNG DER VERKEHRSSICHERHEIT FUER KINDER UND SOLCHEN ZUR VERBESSERUNG DER VERKEHRSERZIEHUNG. TROTZ ABSTEIGENDER GESAMTZAHL DER KINDERUNFAELLE IST DIE ZAHL DER TOEDLICHEN UNFAELLE GESUNKEN, SCHULWEGUNFAELLE KOMMEN SELTENER VOR, JEDOCH IST BEI SPIELUNFAELLEN EIN ANSTIEG ZU VERZEICHNEN; STEIGENDE UNFALLTENDENZ ERGIBT SICH BEI 10 - 14 JAHRE ALTEN KINDERN. HAUPTUNFALLURSACHEN WAREN BEI RADFAHRERN NICHTBEACHTEN DER VORFAHRT, ABBIEGEFEHLER, BENUTZUNG DER FALSCHEN FAHRBAHN UND BEI FUSSGAENGERN NICHTBEACHTEN DER VERKEHRSAMPELN. UNFALLBEKAEMPFUNGSMASSNAHMEN ERSTRECKEN SICH AUF VERKEHRSUEBERWACHUNG, VERKEHRSPLANUNG UND -TECHNIK MIT DER VERVOLLSTAENDIGUNG DES SIGNALANLAGENNETZES UND AUF VERKEHRSERZIEHUNG IN KINDERGARTEN, VORSCHULE UND SCHULE, WOBEI EIN BESONDERES INTERESSE DEN ELTERN GILT, DIE DURCH ENTSPRECHENDES UNTERRICHTSMATERIAL IN DIE LAGE VERSETZT WERDEN MUESSEN, IHRE KINDER WIRKSAM ZU RICHTIGEM VERKEHRSVERHALTEN ZU ERZIEHEN. HINSICHTLICH DER SCHULWEGSICHERUNG SIND VERBESSERUNGEN UNTER ANDEREM DURCH TRAGEN VON SIGNALEFFEKTIVEN KLEIDUNGSSTUECKEN ZU ERREICHEN. IM BEREICH STRASSEN- UND STAEDTEBAU TRAGEN VOR ALLEM DIE ERGAENZUNG DES RADFAHRWEGENETZES UND GESCHWINDIGKEITSMINDERNDE MASSNAHMEN ZUR UNFALLVERHUETUNG BEI. EIN OPTIMUM AN SICHERHEIT LAESST SICH NUR DURCH ZUSAMMENARBEIT ALLER BETEILIGTEN VERWIRKLICHEN. (A)

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1978-4-24

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 14S
  • Serial:
    • Drucksache
    • Issue Number: 9/741
    • Publisher: Bremische Buergerschaft

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301793
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:23AM