DIE BUNDESVERKEHRSWEGEPLANUNG AUS DER SICHT DER DEUTSCHEN BUNDESBAHN

MIT DEM "KOORDINIERTEN INVESTITIONSPROGRAMM FUER DIE BUNDESVERKEHRSWEGE BIS ZUM JAHRE 1985", DAS EIN INVESTITIONSVOLUMEN VON 111 MRD. DM VORSIEHT, FLIESSEN DER DEUTSCHEN BUNDESBAHN MITTEL IN HOEHE VON 17 MRD. DM (= 16 %) ZU. DIE ZUORDNUNG DER FINANZMITTEL AUF DIE INVESTITIONSPROJEKTE KONNTE ZUM TEIL MIT NUTZEN-KOSTEN-ANALYSEN VORGENOMMEN WERDEN; EIN TEIL DER MITTEL MUSSTE JEDOCH OHNE WIRTSCHAFTLICHKEITSNACHWEIS ZUGETEILT WERDEN. FUER DIE WEITERE FORTSCHREIBUNG DER BUNDESVERKEHRSWEGEPLANUNG FORDERT DIE DB EINEN ABBAU DER SUBVENTIONEN FUER DEN STRASSENGUETERFERNVERKEHR UND FUER DIE BINNENSCHIFFAHRT INFOLGE DER UNGENUEGENDEN ANLASTUNG DER WEGEKOSTEN. FUER DIE PLANUNGSMETHODIK WIRD EINE BERUECKSICHTIGUNG VERAENDERTER VERKEHRSPOLITISCHER ZIELSTRUKTUREN GEFORDERT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 781-6
  • Serial:
    • Bundesbahn
    • Volume: 53
    • Issue Number: 11
    • Publisher: Hestra Verlag
    • ISSN: 0007-5876

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301792
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:23AM