SUBJEKTIVE FAKTOREN UND MODERNE TECHNIK BEIM UNFALLGESCHEHEN

DIE KLASSIFIKATION DER UNFAELLE ZIEHT ZWEI GRUPPEN VON FAKTOREN BEIM UNFALLGESCHEHEN IN BETRACHT, UND ZWAR 1. DIE TAETIGKEIT, BEI DER DER UNFALL ENTSTANDEN IST; 2. DIE URSACHEN, WELCHE ZUM UNFALL FUEHRTEN. DIE UNFALLURSACHEN WURDEN IN NEUN GRUPPEN EINGETEILT. DIE TABELLE ZEIGT DIE ERGEBNISSE EINER ANALYSE VON MEHR ALS 20.000 BETRIEBSUNFAELLEN; DIE EINZELNEN UNFALLURSACHEN WERDEN IN PROZENTZAHLEN AUFGEFUEHRT. ZUSAMMENFASSEND KANN MAN FESTSTELLEN, DASS DIE PERSOENLICHEN FAKTOREN DIE WICHTIGSTE ROLLE BEIM UNFALLGESCHEHEN SPIELEN. VOM STANDPUNKT DER PRAEVENTION AUS KANN MAN DIESE FAKTOREN ENTWEDER DURCH DIREKTE EINWIRKUNG AUF DEN MENSCHEN UND SEINE TAETIGKEIT BEEINFLUSSEN, ODER MAN KANN EINEN ANDEREN WEG WAEHLEN, DEM MENSCHEN SOLCHE TECHNISCHEN BEDINGUNGEN ZU SCHAFFEN, DIE DEN UNFALL VERHINDERN KOENNEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301734
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-540-08598-X
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:22AM