METHODEN UND GRENZEN DER RECHNERGESTUETZTEN CRASH-SIMULATION

DIE PASSIVE SICHERHEIT EINES KRAFTFAHRZEUGS HAENGT IM WESENTLICHEN VON ZWEI FAKTOREN AB, DEM INSASSENRUECKHALTESYSTEM UND DER FAHRZEUGSTRUKTUR. DER NACHWEIS ERFOLGT DURCH DEN CRASH-TEST, BEI DEM DAS FAHRZEUG AUF EIN STARRES HINDERNIS AUFPRALLT. DIE AN KOPF UND BRUST GEMESSENEN VERZOEGERUNGSWERTE DUERFEN UEBER DIE AUFPRALLZEIT INTEGRIERT BESTIMMTE WERTE NICHT UEBERSCHREITEN. IN DER VORLIEGENDEN UNTERSUCHUNG WERDEN DIE GEMISCHTEN ODER HYBRIDVERFAHREN, DIE EINE KOMBINATION VON EXPERIMENT UND RECHNUNG DARSTELLEN, VON DEN REIN ANALYTISCHEN VERFAHREN UNTERSCHIEDEN, DIE IM ALLGEMEINEN MIT WERKSTOFFKENNDATEN AUSKOMMEN. BEI AUFPRALLGESCHWINDIGKEITEN BIS ETWA 50 KM/H VERFORMT SICH DIE FRONTSTRUKTUR BLEIBEND, WAEHREND FAHRZEUGZELLE UND HECK NAHEZU UNVERFORMT BLEIBEN. ES GENUEGT DESHALB IN ERSTER NAEHERUNG, HECK UND FAHRGASTZELLE ALS STARRE MASSE ANZUSEHEN. DER DURCH HYBRIDE SIMULATIONSVERFAHREN VORAUSBESTIMMTE VERZOEGERUNGSVERLAUF KORRELIERT RECHT GUT MIT DEN MESSUNGEN REALER CRASH-VERSUCHE. NICHT WIEDERGEGEBEN WERDEN DIE VON DEN STOSSWELLEN VERURSACHTEN HOCHFREQUENTEN SCHWINGUNGEN. PARALLEL ZUR FAHRZEUGKONSTRUKTION WIRD IN DER ENTWICKLUNGSPHASE EIN FINITE-ELEMENT-MODELL DER FAHRZEUGSTRUKTUR ERSTELLT, UM EINEN EINBLICK IN DIE ZU ERWARTENDEN STEIFIGKEITEN UND SPANNUNGEN ZU BEKOMMEN. ZU DIESEM ZWECK WERDEN AUSGEHEND VON EINEM VERZOEGERUNGSPROFIL STRUKTURELLE UND NICHT STRUKTURELLE MASSENKRAEFTE IN DER GEWUENSCHTEN RICHTUNG AUFGEBRACHT UND EINE UEBLICHE FEM-RECHNUNG DURCHGEFUEHRT. DIE AUSSAGEFAEHIGKEIT SOLCHER QUASISTATISCHEN RECHNUNGEN IST STARK BEGRENZT UND KANN NUR ERSTE HINWEISE UEBER STARK BEANSPRUCHTE ZONEN UND FLIESSBEGINN GEBEN. DIE IN DIESER UNTERSUCHUNG DURCHGEFUEHRTEN RECHNUNGEN ZEIGEN ZUFRIEDENSTELLENDE UEBEREINSTIMMUNGEN MIT VERSUCHSDATEN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301725
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:22AM