BODENVEREISUNG BEIM S-BAHN-BAU IN STUTTGART

DAS BAULOS 12 DES UNTERIRDISCHEN S-BAHN-NETZES IN STUTTGART UMFASST DIE WENDESCHLEIFE AN DER SCHWABSTRASSE UNTER DEM HASENBERG, DEREN TUNNELROEHRE IN DER NEUEN OESTERREICHISCHEN TUNNELBAUWEISE AUFGEFAHREN WIRD. AUF EINEM CA. 150 METER LANGEN ABSCHNITT MUSSTEN HIER DIE TUNNELFIRSTE ZUSAETZLICH ZUR SPRITZBETONSICHERUNG DURCH EINE BODENVEREISUNG STABILISIERT WERDEN. DABEI WURDE DER BODEN AUF CA. 1,50 METER DICKE AUF -5 GRAD CELSIUS GEFROREN, INDEM EINE BIS ZU -40 GRAD CELSIUS KALTE KALZIUMCHLORID-SOLE DURCH ZEHN 40 METER LANGE, HORIZONTAL EINGEBOHRTE STAHLROHRE GELEITET WURDE. DIE EINZELNEN VEREISUNGSABSCHNITTE HATTEN LAENGEN ZWISCHEN 27 UND 40 METERN. (A*)

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1975

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 809-13
  • Serial:
    • Tiefbau
    • Volume: 17
    • Issue Number: 12

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301699
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:21AM