ERSTE ERGEBNISSE UEBER EINE ELEKTROCHEMISCHE METHODE ZUR DIREKTEN BESTIMMUNG VON BLUTALKOHOL IM VERGLEICH ZU GC-MESSUNGEN

ES WIRD EINE ELEKTROCHEMISCHE METHODE (ECM) ZUR DIREKTEN ALKOHOLBESTIMMUNG IN BLUT, SERUM UND IN ANDEREN KOERPERFLUESSIGKEITEN VORGESTELLT. ZUR UEBERPRUEFUNG DER ZUVERLAESSIGKEIT DER METHODE WURDEN 103 VERGLEICHSMESSUNGEN GEGENUEBER DER GASCHROMATOGRAPHIE (GC) DURCHGEFUEHRT. DAS PROBENMATERIAL BESTAND AUS 96 VERSCHIEDENEN SEREN, SECHS HARNEN UND EINEM HIRNLIQUOR. SYSTEMATISCHE UNTERSCHIEDE ZWISCHEN BEIDEN METHODEN KONNTEN NICHT FESTGESTELLT WERDEN. IM BEREICH ZWISCHEN 0,1 - 6 PROMILLE MIT 83 SEREN BETRUG DER MITTELWERT DER "PAARQUOTIENTEN" VON ECM/GC 1,001 +- 4,53 X 10 HOCH -3, DER VARIATIONSKOEFFIZIENT DER ECM 3,6 %. IM BEREICH ZWISCHEN 0 - 0,1 PROMILLE MIT 16 PROBEN BETRUG DIE MAXIMALE ABWEICHUNG BZW. "PAARDIFFERENZ" 0,03 PROMILLE. BEI DEN 10 ALKOHOLFREIEN PROBEN LAGEN UEBERHAUPT KEINE UNTERSCHIEDE VOR. DIE ERGEBNISSE ZEIGEN, DASS DIE ELEKTROCHEMISCHE METHODE AUCH DEN FORENSISCHEN ANFORDERUNGEN FUER EINE BLUTALKOHOLBESTIMMUNG ENTSPRECHEN DUERFTE. BEI DER VORLIEGENDEN AUSFUEHRUNG MIT NUR EINER MESSZELLE KANN ALLE 10 MINUTEN EINE MESSUNG ERFOLGEN. FUER GROESSERE MESS-SERIEN WUERDEN SICH GERAETE MIT MEHREREN MESSZELLEN EMPFEHLEN. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 200-8
  • Serial:
    • Blutalkohol
    • Volume: 15
    • Issue Number: 3
    • Publisher: Bund gegen Alkohol im Strassenverkehr eV
    • ISSN: 0006-5250

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301658
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:20AM