EXPERIMENTALPSYCHOLOGISCHER VERGLEICH ZWISCHEN HYPERTONIKERN UND DAUERMEDIKATION UND NORMOTONIKERN IM HINBLICK AUF KRAFTFAHRSPEZIFISCHE LEISTUNGEN

DIE VORLIEGENDE PILOT-STUDY DIENT DAZU, HINWEISE DARUEBER ZU ERHALTEN, OB UND IN WELCHER WEISE SICH MIT DEM NEU ENTWICKELTEN ANTIHYPERTONIKUM BEHANDELTE HYPERTONIKER VON NORMOTONIKERN - OHNE LEISTUNGSBEEINTRAECHTIGENDE ERKRANKUNG ODER MEDIKATION - IM HINBLICK AUF IHRE KRAFTFAHRSPEZIFISCHEN LEISTUNGEN UNTERSCHEIDEN. VERSUCHSGRUPPE UND KONTROLLGRUPPE WURDEN NACH GESCHLECHT, ALTER UND INTELLIGENZ PARALLELISIERT, ALLE VERSUCHSPERSONEN WAREN PATIENTEN EINES KRANKENHAUSES. VERSCHIEDENE IN DER VERKEHRSPSYCHOLOGISCHEN FAHREIGNUNGSDIAGNOSTIK UEBLICHE LEISTUNGSTESTS IM AKUTVERSUCH WURDEN DEN VERSUCHSPERSONEN VORGEGEBEN. DIE UNTERSUCHUNG ERBRACHTE INSGESAMT KEINEN NACHWEIS DAFUER, DASS EINE ERHEBLICHE GENERELLE BEEINTRAECHTIGUNG DER GEPRUEFTEN KRAFTFAHRSPEZIFISCHEN LEISTUNGEN BEI LAENGERE ZEIT MIT EINEM BESTIMMTEN ANTIHYPERTONIKUM BEHANDELTEN HOCHDRUCKKRANKEN IM VERGLEICH ZU NORMOTONIKERN VORLIEGT. DEUTLICHE HINWEISE AUF GESCHLECHTSSPEZIFISCHE UNTERSCHIEDE IN DER PRAEPARATWIRKUNG WAREN ERKENNBAR. DIE ERGEBNISSE GABEN KEINEN ANHALTSPUNKT DAFUER, DASS HYPOTONIKER, DIE SEIT LAENGERER ZEIT GUT AUF DAS GEPRUEFTE ANTIHYPERTONIKUM EINGESTELLT SIND, GENERELL VON DER TEILNAHME AM MOTORISIERTEN STRASSENVERKEHR AUSGESCHLOSSEN WERDEN SOLLTEN. IM EINZELFALL WIRD ES SICH JEDOCH EMPFEHLEN, NACH ERFOLGTER EINSTELLUNG EINE VERKEHRSPSYCHOLOGISCHE UNTERSUCHUNG DURCHZUFUEHREN, UM SICHER ZU GEHEN, DASS KEINE WESENTLICHE BEEINTRAECHTIGUNG DER FAHRTUECHTIGKEIT VORLIEGT.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 78-9
  • Monograph Title: UNFALLUNTERSUCHUNG SICHERHEITSGURTE
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301632
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:19AM