DIE TAETIGKEIT DER PRUEFSTELLE FUER PASSIVE SICHERHEIT IM PRAGER FORSCHUNGSINSTITUT FUER KRAFTFAHRZEUGE UVMV

DIE PRUEFUNG DER PASSIVEN SICHERHEIT RICHTET SICH NACH DEN VON DER ECE HERAUSGEGEBENEN REGELUNGEN, SO DASS DIE ERGEBNISSE ALLER EUROPAEISCHEN GENEHMIGUNGSPRUEFSTELLEN VERGLEICHBAR SIND. GEPRUEFT WERDEN INSBESONDERE DIE FESTIGKEIT DER TUERSCHLOESSER UND -SCHARNIERE, DIE ELASTISCHE UND BLEIBENDE VERFORMUNG VON LENKRAD UND LENKSAEULE BEIM FRONTALAUFPRALL, DIE WIDERSTANDSFAEHIGKEIT DER ANKERPUNKTE FUER PERSONENRUECKHALTESYSTEME (Z.B. SICHERHEITSGURTE), DER SITZE EINSCHLIESSLICH IHRER BEFESTIGUNGEN, DER KOPFSTUETZEN UND WEITERER INNENTEILE. FERNER WIRD DAS VERHALTEN DES FAHRZEUGS BEI UEBERSCHLAG, HECK- UND SEITENAUFPRALL UNTERSUCHT. IM FOLGENDEN BERICHT WURDE VERSUCHT, DIE PROBLEME VERSCHIEDENER PRUEFUNGEN DER PASSIVEN SICHERHEIT ANZUDEUTEN, DIE MEIST ENG MIT DEN FESTIGKEITSKRITERIEN DER FAHRZEUGKONSTRUKTION ZUSAMMENHAENGEN. MIT DIESEN PROBLEMEN HAENGEN ABER AUCH DER KOMPLEX DER PHYSIOLOGISCHEN BEDINGUNGEN ZUSAMMEN, D.H. DER GEFAEHRDUNG VON LEBEN UND GESUNDHEIT DER FAHRZEUGINSASSEN. ES MUESSEN MOEGLICHKEITEN GESCHAFFEN WERDEN, DAMIT DER MENSCHLICHE KOERPER PLOETZLICHE UEBERLASTUNGEN UND DEN AUFENTHALT IN EINER DEFORMIERTEN FAHRGASTZELLE LEBEND UND MOEGLICHST UNVERLETZT UEBERSTEHEN KANN.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301611
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:19AM