10 JAHRE EMISSIONSKONTROLLE - AM BEISPIEL DER MERCEDES-BENZ PERSONENWAGEN FUER DIE USA

ANHAND VON CHARAKTERISTISCHEN BEISPIELEN DER IM HAUSE DAIMLER-BENZ WAEHREND DER US-MODELLJAHRE 1968 - 1978 VERKAUFTEN FAHRZEUGMODELLE MIT SERIENMAESSIG EINGESETZTEN ABGASREINIGUNGSSYSTEMEN WIRD EIN BILD DES ZUR ERFUELLUNG DER GESETZLICHEN EMISSIONSVORSCHRIFTEN STAENDIG GESTIEGENEN TECHNISCHEN AUFWANDS VERMITTELT. NUR IN DEN ERSTEN MODELLJAHREN 1968-1971 WAR ES NOCH MOEGLICH, NAHEZU ALLEIN DURCH EINGRIFFE AN EINEM VORHANDENEN MOTORENPROGRAMM EINE ERFUELLUNG DER ABGASVORSCHRIFTEN ZU ERREICHEN. AB 1972 MUSSTEN BEI DEN FAHRZEUGEN MIT BENZINMOTOR DIE AUSFUEHRUNGEN MIT MECHANISCHEN GETRIEBEN ENTFALLEN UND FUER DAS GESAMTE MOTORENPROGRAMM EINE EINSCHNEIDENDE VERDICHTUNGSREDUZIERUNG VORGENOMMEN WERDEN. AB MODELLJAHR 1977 ERHIELT DER SECHSZYLINDER-VERGASERMOTOR EINE BENZINEINSPRITZUNG, UND IM MODELLJAHR 1978 WURDE DER LETZTE VERGASERMOTOR AUS DEM US-VERKAUFSPROGRAMM GESTRICHEN. AUF DIE ERHEBLICHEN KOSTENSTEIGERUNGEN FUER DIE HERSTELLUNG UND FUER BETRIEB UND INSTANDHALTUNG DES FAHRZEUGES WIRD HINGEWIESEN.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 325-30
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301602
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:19AM