DIE TOEDLICHE LUNGENEMBOLIE IN DER TRAUMATOLOGIE

AN DER 1. UNIVERSITAETSKLINIK FUER UNFALLCHIRURGIE WURDEN IN DEN JAHREN 1962 BIS 1973 14.050 PATIENTEN STATIONAER AUFGENOMMEN. VON DIESEN ERLITTEN 95 (0,68 %) EINE TOEDLICHE LUNGENEMBOLIE (TLE). DIE KRANKENGESCHICHTEN UND DATEN DIESER PATIENTEN WURDEN RETROSPEKTIV ANALYSIERT: 71,5 % WAREN UEBER 70 JAHRE, 1/3 MEHR ALS 80 JAHRE ALT. UEBER DIE HAELFTE DER PATIENTEN HATTEN HUEFTGELENKSNAHE OBERSCHENKELFRAKTUREN. KEIN PATIENT UNTER 50 JAHREN MIT EINER OBERSCHENKELFRAKTUR (HUEFTGELENKSNAHE) VERSTARB AN TLE. ALLE VERSTORBENEN WURDEN PATHOLOGISCH-ANATOMISCH UNTERSUCHT UND DIE DIAGNOSE AUTOPTISCH VERIFIZIERT. ZEITPUNKT UND LOKALISATION DER TOEDLICHEN LUNGENEMBOLIE WERDEN AUFGESCHLUESSELT: 59 % DER PATIENTEN SIND UEBERGEWICHTIG. 80 % DER UEBERGEWICHTIGEN SIND FRAUEN, FAST 3/4 VON IHNEN UEBER 70 JAHRE. UEBER 1/4 DER PATIENTEN HATTEN EINE DIABETISCHE STOFFWECHSELLAGE. AUSGESPROCHENE RISIKOFAKTOREN FUER DIE TLE SCHEINEN ALSO DAS UEBERGEWICHT, DAS HOHE ALTER, EINE DIABETISCHE STOFFWECHSELLAGE UND CARDIO-VASCULAERE ERKRANKUNGEN ZU SEIN. BESONDERES THERAPEUTISCHES BEMUEHEN (INTERNISTISCH, ANAESTHESIOLOGISCH, PHYSIKALISCH-MEDIZINISCH, THROMBOSE-PROPHYLAKTISCH) SOLLTE DIESER UNFALLCHIRURGISCHEN GRUPPE ZUTEIL WERDEN. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • POLTERAUER, P
    • KOHN, P
    • THIEN, M
    • VORMITTAG, E
    • ZEKERT, F
  • Publication Date: 1978-7

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 469-74
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301580
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:18AM