DIE LEISTUNGSFAEHIGKEITEN VON KINDERN ALS FUSSGAENGER IM STRASSENVERKEHR

KINDER SIND ALS FUSSGAENGER RELATIV WIE ABSOLUT AM HAEUFIGSTEN IN VERKEHRSUNFAELLE VERWICKELT; STATISTIKEN ZEIGEN, DASS DIE GEFAEHRDUNG VON KINDERN IM STRASSENVERKEHR IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GROESSER ALS IN VERGLEICHBAREN SUED- ODER WESTEUROPAEISCHEN LAENDERN UND IN DEN USA IST. ZU DEN HOHEN FUSSGAENGER-UNFALLZAHLEN KOMMEN NOCH DIE KINDLICHEN RADFAHRERUNFAELLE HINZU. DER BERICHT GIBT AUFSCHLUSS UEBER DAS UNFALLTRAECHTIGSTE ALTER UND ERLAEUTERT EINIGE HAUPTUNFALLURSACHEN, WIE ZEIT, ORT, SCHULWEG, UND GEHT WEITERHIN AUF DAS KINDLICHE ERLEBEN IM STRASSENVERKEHR EIN. AUSFUEHRLICH WIRD AUF EINE BEOBACHTUNGSSTUDIE EINGEGANGEN, DIE KINDLICHES VERHALTEN IM STRASSENVERKEHR UNTER BESTIMMTEN UNTERSCHIEDLICHEN SITUATIONEN TESTETE. ES WIRD UEBERLEGT, WIE DIE GEFAEHRDUNG DES KINDES IM VERKEHR REDUZIERT WERDEN KANN.

  • Authors:
    • LIMBOURG, M
  • Publication Date: 1978

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301505
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:16AM