SPUELSAUGDRAINAGE ODER GENTAMYCIN-PMMA-KUGELN IN DER THERAPIE INFIZIERTER OSTEOSYNTHESEN. EINE RETROSPEKTIV VERGLEICHENDE ANALYSE

DIE TEMPORAERE IMPLANTATION VON GENTAMYCIN-PMMA-KUGELN IST EIN NEUARTIGES VERFAHREN ZUR HOCHDOSIERTEN LOKALEN ANTIBIOTIKA-THERAPIE BEI CHRONISCHEN KNOCHEN- UND WEICHTEILINFEKTIONEN. IM ZUSAMMENHANG MIT DER ENTFERNUNG INFIZIERTER OSTEOSYNTHESEN STELLT ES EINE ALTERNATIVE ZUR SPUELSAUGDRAINAGE DAR. EINE RETROSPEKTIVE VERGLEICHENDE ANALYSE ERGAB, DASS DURCH DIE VERWENDUNG VON GENTAMYCIN-PMMA-KETTEN DIE DAUER DER BETTRUHE UND DER STATIONAEREN BEHANDLUNG ERHEBLICH VERKUERZT WERDEN KANN. DER AUFSATZ ENTHAELT FALLBEISPIELE VON ZWEI VERKEHRSUNFAELLEN. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 463-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301460
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:15AM