INDIVIDUALSCHUTZ DURCH IMMISSIONSBEGRENZUNG?

EIN AKTUELLER AENDERUNGSENTWURF DES BUNDES-IMMISSIONSSCHUTZGESETZES SIEHT VOR, IN EINEM ANHANG ZU DIESEM GESETZ IMMISSIONSGRENZWERTE FUER ZEHN SUBSTANZEN VERBINDLICH FESTZULEGEN. DIE KUERZLICH VON MEDIZINISCHER SEITE VORGESCHLAGENEN GRENZWERTE HABEN ZU EINER HEFTIGEN KONTROVERSE UM DIE HOEHE DIESER WERTE GEFUEHRT, DA DIE SOGENANNTEN KONZENTRATIONEN IN MANCHEN GEBIETEN UEBERSCHRITTEN WERDEN. IM AUFTRAG DES MINISTERIUMS FUER ARBEIT, GESUNDHEIT UND SOZIALES DES LANDES NRW WERDEN GUTACHTLICHE STELLUNGNAHMEN FUER IMMISSIONSGRENZWERTE GEWUENSCHT, "DIE DIE KONKRETE MOEGLICHKEIT DES EINTRITTS EINER GESUNDHEITSSCHAEDIGUNG AUSSCHLIESSEN". ES WERDEN EINIGE BEGRIFFE ERLAEUTERT, ZU DEREN GROESSE BZW. BESTIMMBARKEIT SICH DER GUTACHTER ZU AEUSSERN HAT. 1) MAXIMUM DES UNBEDENKLICHEN WIRKUNGSGRADES (QUASI NULL-RISIKO). 2A) HOECHSTE UNBEDENKLICHE DOSIS (OHNE BEWEIS ODER BEGRUENDETE VERMUTUNG EINER PATHOLOGISCHEN WIRKUNG). 2B) SCHWELLENDOSIS (OHNE BEWEIS ODER BEGRUENDETE VERMUTUNG EINER KONKRETEN EINTRITTSWAHRSCHEINLICHKEIT DER PATHOGENEN WIRKUNG). DA DIE SCHWIERIGKEITEN BEI DER ERHEBUNG VON DATEN UND DIE DEUTUNG VON BEFUNDEN ZUR FESTSTELLUNG DER BEREICHE UM DIE BEGRIFFE UNBEDENKLICHER WIRKUNGSGRAD, UNBEDENKLICHE DOSIS UND SCHWELLENWERT FUER EINE POPULATION SICH ALS AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG ERWEISEN, SIND KONTROVERSE HALTUNGEN VERSCHIEDENER WISSENSCHAFTLER VERSTAENDLICH. Z.B. BERUHT DIE UNGENAUIGKEIT BEI DER ANGABE VON DOSIS-WIRKUNGSBEZIEHUNGEN ZUM TEIL AUF DEM MANGEL AN NATURWISSENSCHAFTLICH ERFORSCHBAREN DATEN. BEI DEN ZAHLREICHEN UNSICHERHEITEN DES GEGENWAERTIGEN, SICH STAENDIG AENDERNDEN KENNTNISSTANDES ERSCHEINT ES AUS DER SICHT DES WISSENSCHAFTLERS FRAGWUERDIG, JETZT MAXIMAL TOLERIERBARE KONZENTRATIONEN FUER LUFTVERUNREINIGUNGEN IN FORM DER SCHWER VERAENDERBAREN IMMISSIONSGRENZWERTE GESETZLICH FESTZULEGEN. ES IST JEDOCH EINE GEMEINSAME AUFGABE FUER POLITIK, TECHNIK, WIRTSCHAFT UND MEDIZIN, DIE ZUMUTBARE SCHADENSQUALITAET UND -HAEUFIGKEIT IN VERBINDUNG MIT EINER REALISIERBAREN PROPHYLAXE VOR SCHAEDLICHEN IMMISSIONSWIRKUNGEN ABZUWAEGEN UND FUER DEN EINZELNEN BUERGER SOWIE FUER IHN ALS TEIL EINER GESAMTHEIT OPTIMAL IN EINKLANG ZU BRINGEN.

  • Corporate Authors:

    VDI Nachrichten

    Postfach 1139, Graf-Recke-Strasse 84
    4 Dusseldorf 1,   Germany 
  • Authors:
    • Pott, F
    • Schlipkoeter, H W
  • Publication Date: 1978-2

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 38-40
  • Serial:
    • Umwelt
    • Volume: 8
    • Issue Number: 1
    • Publisher: VDI Nachrichten

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301440
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:15AM