BUSVERKEHR AUF DEM LAND: WIE IN DICHT BESIEDELTEN STAEDTEN

DER VORLIEGENDE BERICHT BESCHREIBT EIN OEPNV-MODELL, DAS ZUR VERBESSERUNG DER VERKEHRSVERHAELTNISSE IM LAENDLICHEN RAUM NOCH IN DIESEM JAHR IM HOHENLOHEKREIS ERPROBT WERDEN SOLL. GRUNDSAETZLICH SOLL HIER EIN VERKEHRSNETZ AUFGEBAUT WERDEN, DAS DEM DICHT BESIEDELTER STADTREGIONEN NICHT NACHSTEHT: KEINE HALTESTELLE WEITER ALS HOECHSTENS 1000 M VON DER WOHNUNG ENTFERNT, REGELMAESSIGE ZEITABSTAENDE, Z.B. ALLE EIN ODER ZWEI STUNDEN ZUM MITTEL- ODER UNTERZENTRUM, TARIFVERBUND UND EINHEITLICHE TARIFSTRUKTUR, STUENDLICHER TAKT WAEHREND DER HAUPTVERKEHRSZEITEN, MINDESTENS ACHT VERKEHRSVERBINDUNGEN PRO TAG UND RICHTUNG FUER JEDEN ORT. DIESES ERGEBNIS WILL DAS HOHENLOHE-MODELL OHNE ZUSAETZLICHE FAHRER UND FAHRZEUGE UND VOR ALLEM OHNE ZUSAETZLICHE KOSTEN ERREICHEN - ALLEIN AUS DER HOEHEREN BELASTUNG DER VORHANDENEN KAPAZITAET.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 63-4
  • Serial:
    • OMNIBUS-REVUE
    • Volume: 29
    • Issue Number: 2
    • Publisher: VERLAG HEINRICH VOGEL
    • ISSN: 0030-2279

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301352
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:13AM