EINFUEHRUNG IN DEN MOTORISIERTEN STRASSENVERKEHR (EMS). VIERTER TEILBERICHT: ZIELE UND METHODEN IM AUSSERSCHULISCHEN BEREICH

DIE DARSTELLUNG IST IM WESENTLICHEN GEGLIEDERT IN EINE BEHANDLUNG DER FAHRSCHULAUSBILDUNG (RECHTLICHE BEGRUENDUNG, AUSBILDUNGSVERORDNUNG), DER FAHRLEHR- UND FAHRSCHULERLAUBNIS (RECHTLICHE BEGRUENDUNG, GESETZLICHE GRUNDLAGE, JEWEILIGE VORAUSSETZUNG, FAHRLEHRERPRUEFUNG, PFLICHTEN DES FAHRSCHULINHABERS, UEBERWACHUNG IM FAHRSCHULWESEN) UND DER FAHRERLAUBNISPRUEFUNG (RECHTLICHE GRUNDLAGE, PRUEFUNGSRICHTLINIEN). DIE BESCHRIEBENEN VERHAELTNISSE WERDEN JEWEILS IN EINEM SPEZIELLEN UNTERABSCHNITT KRITISCH GEWUERDIGT. IN DER ZUSAMMENFASSUNG WIRD FESTGESTELLT, DASS DER BEITRAG DER SCHULE ZUR EINFUEHRUNG IN DEN MOTORISIERTEN STRASSENVERKEHR IN DER SCHAFFUNG EINER SICHERHEITSBEWUSSTEN EINSTELLUNG ALS GRUNDLAGE FUER DIE SPAETERE, SPEZIELL AUF DEN ERWERB VON FAHRERLAUBNISSEN BEZOGENEN FAHRSCHULAUSBILDUNG BESTEHE UND DASS DIE EMS "EIN ZUSAETZLICHER, EIGENSTAENDIGER UND SEHR WICHTIGER TEIL EINES AUFEINANDER ABGESTIMMTEN BILDUNGS- UND AUSBILDUNGSSYSTEMS SEIN" SOLLTE.

  • Authors:
    • Engels, H
    • Sogemeyer, H
    • Wuhrer, H
  • Publication Date: 1976-5

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301276
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:11AM