DER VERKEHR IM NEUEN ELBTUNNEL IN DEN BETRIEBSJAHREN 1975 BIS 1977 - EIN ERSTER ERFAHRUNGSBERICHT

EINE ERSTE BILANZ DER BISHERIGEN BETRIEBSZEIT STELLT DER VORLIEGENDE BEITRAG DAR. IN EINER ANALYSE DES TUNNELVERKEHRS IM JAHRES-, WOCHEN- UND TAGESABLAUF WERDEN DIE ZEITLICHEN AENDERUNGEN DES GESAMTVERKEHRS, DES RICHTUNGSVERKEHRS UND DES SCHWERLASTVERKEHRS UNTERSUCHT. DIE AUSFUEHRUNG VON DREI TUNNELROEHREN ERMOEGLICHT DIE ANPASSUNG AN DAS VERKEHRSAUFKOMMEN. DENNOCH SIND DIE VERKEHRSSTOERUNGEN IM BEENGTEN LICHTRAUM DER TUNNELROEHREN BEDEUTSAM. UMFANG, URSACHE UND AUSWIRKUNGEN VON VERKEHRSENGPAESSEN WERDEN EBENSO BESCHRIEBEN WIE DIE MASSNAHMEN ZUR STOERUNGSBESEITIGUNG. DES WEITEREN SIND DIE VERKEHRSUNFAELLE UND FAHRZEUGBRAENDE IM BEREICH DES ELBTUNNELS STATISTISCH ERFASST WORDEN. (A*)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 119-23
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01301256
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 21 2010 8:11AM